«

»

Beitrag drucken

Fahrscheinloser ÖPNV: Bundesregierung übernimmt Piraten-Forderung

Die Piratenpartei Baden-Württemberg begrüßt die Ankündigung der Bundesregierung, den kostenlosen Nahverkehr in mehreren Städten testen zu wollen. Damit wird eine langjährige Forderung der Piratenpartei umgesetzt

Eine weitere Piraten-Forderung nähert sich der Realisierung: Medienberichten zufolge plant die Bundesregierung Testläufe für fahrscheinlosen Nahverkehr [1]. Die Piratenpartei Baden-Württemberg begrüßt das Umdenken der etablierten Parteien und fordert Investitionen in die Infrastruktur.

„Bisher wurden unsere Vorschläge zur Einführung eines fahrscheinlosen Nahverkehrs immer als Spinnerei abgetan“, so Michael Knödler, Vorsitzender der Piratenpartei Baden-Württemberg. „Deshalb freut es uns natürlich, dass hier offenbar ein Umdenken stattfindet – wohl auch, weil die Politik zur Gewährleistung der Luftqualität dazu gezwungen ist.“

Die Piratenpartei fordert bereits seit vielen Jahren Feldversuche, um die Möglichkeiten eines umlagefinanzierten ÖPNV zu testen. [2]

„Um auf Dauer die Schafstoffbelastung in den Städten effektiv zu reduzieren, müssen Autofahrer von einem Umstieg auf den ÖPNV überzeugt werden“, so Knödler weiter. „Zeitlich begrenzte Preisnachlässe, wie es die Stadt Stuttgart bei ‚Feinstaubalarm‘ versucht hat, reichen hier nicht aus. Stattdessen muss die Attraktivität des Nahverkehrs dauerhaft erhöht werden. Dazu gehören dann auch signifikante Investitionen in die Infrastruktur.“
Nach Ansicht der Piraten bietet der zügige Ausbau des fahrscheinlosen Nahverkehrs damit nicht nur die Chance, auf dauerhafte Fahrverbote verzichten zu können. Es seien auch weitere positive Effekte für die Ballungsgebiete zu erwarten, wie zum Beispiel eine erhöhte Attrativität für Touristen und eine insgesamt erhöhte Lebensqualität.

„Ich bin davon überzeugt, dass sich der fahrscheinlose öffentliche Personennahverkehr langfristig als Gewinn für Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft herausstellen wird“, so Knödler abschließend.

Quellen:

[1] SWR: Bund erwägt kostenlosen Nahverkehr, www.swr.de/swr1/bw/nachrichten/bund-erwaegt-kostenlosen-nahverkehr/-/id=1000258/did=21154826/nid=1000258/1e4n1go/index.html
[2] Abschnitt im Wahlprogramm, piratenpartei-bw.de/wahlprogramm/bauen-verkehr-und-wirtschaft/#Fahrscheinlosen_.C3.96PNV_voranbringen

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/politik/65180/

Kommentar verfassen