«

»

Beitrag drucken

Göppinger Veranstaltungen zum Weltfrauentag

Mitinitiiert vom städtischen Büro für Chancengleichheit finden rund um den Weltfrauentag zahlreiche Veranstaltungen in Göppingen statt.

Der Internationale Frauentag, oder auch Weltfrauentag, wurde erstmals 1911 begangen. Forderungen nach Frauenrechten und besseren Arbeitsbedingungen standen bei diesem 1. Internationalen Frauentag im Vordergrund. Die Idee hierzu war 1910 bei der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen entstanden. Maßgeblich beteiligt waren hier Clara Zetkin und Käte Duncker. In seiner über hundertjährigen Tradition hat der Internationale Frauentag einen häufigen Wandel erlebt. Zwischenzeitlich wird er am 8. März gefeiert und ist seit 1977 ein offizieller Feiertag der Vereinten Nationen. Der Internationale Frauentag ist heute ein weltweiter Aktionstag vieler unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure und ist mittlerweile im gesellschaftlichen Bewusstsein fest etabliert. Auch wenn seit 1911 große Fortschritte hinsichtlich der Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen und Mädchen erreicht wurden, so ist die Geschlechtergerechtigkeit in vielen Bereichen des gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Lebens heute noch nicht gegeben.

Mitinitiiert vom städtischen Büro für Chancengleichheit finden rund um den Weltfrauentag zahlreiche Veranstaltungen in Göppingen statt. Fragen dazu beantwortet Anja Schick, Gleichstellungsbeauftragte, Telefon 07161 650-259 oder  aschick@goeppingen.de.

 

Rebellinnen auf zwei Rädern – Die Geschichte des Frauenradfahrens

Vortrag von Prof. Dr. Gudrun Maierhof

Mittwoch, 7. März, 19:30 Uhr

Tatsächlich brachte das Fahrrad einen enormen Schub für die Frauenbewegung. Erst das Fahrrad ermöglichte es den Frauen, Hosen und bequeme Kleidung zu tragen.

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro

Museum im Storchen, Wühlestraße 36, 73033 GP

Organisiert durch: Stadt Göppingen – Archiv und Museen

 

Mädchenspektakel -WIR Frauen von morgen

Landkreisweiter Fach(-vormittag) für Mädchen

Donnerstag, 8. März, 8 bis 13 Uhr

Unter dem Motto „Fühl dich mit uns schlau, stark und schön“, finden tolle Workshops wie zum Beispiel „Ich und mein Körper“ in der Stadthalle in Göppingen statt. Diese Veranstaltung ist für Mädchen von zehn bis 16 Jahren (gerne auch Gruppen und

Klassen).

Stadthalle Göppingen

Organisiert durch: AGM – Arbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit in Kooperation mit verschiedenen Organisationen

 

Frauenfrühstück mit Vortrag

Reichhaltiges Frühstücksbüfett der Landfrauen Faurndau mit Vortrag und Zeit zum Austausch und Gesprächen

Donnerstag, 8. März, 9 bis circa 11:30 Uhr

100 Jahre Wahlrecht – Der lange Weg zu Gleichberechtigung. Referentin: Marion von Wartenberg, Mitglied im Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags.

Unkostenbeitrag: 8,50 Euro. Anmeldung bei Marianne Berner, Telefon 07161 6587700

CVJM-Heim, Im Freihof 8, 73035 Faurndau

Organisiert durch: Landfrauen Göppingen, Ortsgruppe Faurndau

 

100 Jahre Frauenwahlrecht: Was haben wir erreicht – und was (noch) nicht?

Kundgebung zum Internationalen Frauentag

Donnerstag, 8. März, 17 Uhr

Mit Redebeiträgen über mutige und einer Stellungnahme zur Reform des Landtagswahlgesetzes. Anschließend gemütliche Zusammenkunft im Bürgerhaus, Kirchstraße11, Göppingen. Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am Rathaus Göppingen

Organisiert durch: Interkultureller Frauenrat Göppingen

 

Internationales Frauenfest mit Familien

Folkloretänze – Musik – Lesung

Samstag, 10. März, 18:30 Uhr bis circa 24 Uhr

Mit Musik von „Nukaju“, Folkloretänzen aus verschiedenen Ländern und einer Lesung wird der Weltfrauentag gemeinsam gefeiert. Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Turnhalle Faurndau, Turnhallenstraße 16, 73035 Faurndau

Organisiert durch: Kulturamt Stadt Göppingen, italienischer Elternverein, albanischer Verein “Mutter Theresa”, griechische Folklore, Tanzgruppe “Leventia”, Migrantinnenverein Göppingen, interkultureller Frauenrat Göppingen

 

Erkläre mir, Muse, die Männer… (Nora Gomringer)

Prosa – Lyrik – Lieder mit Ilona Abel-Utz mit Grußwort von Anja Verena Schick, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Göppingen

Sonntag, 11. März, 16:30 Uhr bis circa 18 Uhr

Lilith oder Eva? Für welchen Lebensentwurf wird frau sich entscheiden und wie kommt sie dorthin, wo sie hin will? Ernsthaft aber vorwiegend mit Witz und selbstverständlich auch provokant, zeigt Ilona Abel-Utz verschiedene Facetten auf.

Eintritt: 5 Euro

Stadtbibliothek Göppingen, Kornhausplatz 1

Organisiert durch: Stadtbibliothek Göppingen, Odeon, Kulturreferat Stadt Göppingen, Interkultureller Frauenrat Stadt Göppingen

 

Familie Märklin, ihre Villa und das Badhaus

Thematische Stadtführung mit Claudia Liebenau-Meyer

Samstag, 14. April, 14:30 Uhr bis 16 Uhr

Diese Stadtführung beginnt mit der Biographie Caroline Märklins, der es zu verdanken ist, dass der Name Märklin erhalten blieb.

Anmeldung ipunkt Göppingen, Telefon 07161 650-292

Kosten: 5 Euro Schülerinnen/Schüler, Studierende kostenlos

Treffpunkt: ipunkt im Rathaus

Organisiert durch: Stadt Göppingen

PM

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/66630/

Kommentar verfassen