Veloring für den Radverkehr in Eislingen geplant

Das Radverkehrskonzept für die Stadt Eislingen steht kurz vor der Verabschiedung durch den Gemeinderat

Das Kölner Planungsbüro Via eG hat in Kooperation mit dem Planungsamt Eislingen ein Radverkehrskonzept für die Stadt Eislingen erarbeitet. Für interessierte Bürger steht dieses auf der Eislinger Homepage zum Download bereit. 

Mit zahlreichen aufeinander abgestimmten Maßnahmen soll das Fahrradfahren in Eislingen attraktiver werden. Die Stadt verfügt über eine kompakte Baustruktur, die eine Mobilität der kurzen Wege zulässt. Eislingen erstreckt sich über eine Nord-Süd Ausdehnung von nur drei Kilometer Länge. Nahezu alle Ziele im Stadtgebiet lassen sich gut zu Fuß oder mit dem Rad erreichen. Erstmals sind die Vorstellungen in einem gesamtstädtischen und längerfristig angelegten Radverkehrskonzept zusammengefasst. Es wurde mit dem Ziel das Fahrradfahren in Eislingen sicherer und komfortabler zu gestalten, entworfen.

Die Planung erfolgte in Abstimmung mit der AG Radverkehr. Diese vereint Vertreter der Fraktionen, der Stadtverwaltung Eislingen und der Schulen sowie Ansprechpartner bei der Presse, der Polizei, dem Deutschen Fahrradclub (ADFC) und dem Landratsamt in Göppingen.

Für die Erarbeitung des Konzepts wurden Anregungen der Eislinger Schüler aller Altersstufen berücksichtigt. Für den Schüler- und Freizeitverkehr ist ein Veloring geplant. Dieser verläuft fernab der Hauptverkehrsstraßen auf den ruhigen Nebenstrecken und bietet so einen sicheren Weg durch die Stadt. Bereits heute verfügt Eislingen über ein dichtes Netz an Tempo 30 Straßen, das in diesem Rahmen noch weiter ausgeweitet werden soll. Dies führt zu einer Reduzierung der Lärmbelastung für die Anwohner und zu einer Erhöhung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer. Neben vielen weiteren Maßnahmen entlang von Straßen und Knotenpunkten zum Ausbau des Radwegenetzes soll die Abstellsituation für Radfahrer verbessert werden. Der Zeitrahmen zur Umsetzung von Maßnahmen ist von 2015 bis 2025 angesetzt. Die Verabschiedung des Radverkehrskonzepts soll am 16.März 2015 durch den Eislinger Gemeinderat erfolgen. Die Stadtverwaltung hat sich zum Ziel gesetzt, zeitnah erste Maßnahmen zu verwirklichen und freut sich über Anregungen aus der Bevölkerung.

RadfahrerFoto (Urheber: PSE) Radfahren soll in Eislingen attraktiver und sicherer werden

PM PSE

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/2691/

Kommentar verfassen