L 1217: Sanierung von Hangrutschungen Gammelshauser Steige: Verlängerung der Vollsperrung bis voraussichtlich Freitag, 21. Juni 2024

Das Regierungspräsidium Stuttgart (RPS) saniert seit 14. Januar 2024 vier Hangrutschungen an der L 1217 Gammelshauser Steige. Die Hangrutschungen werden mit auf Mikropfählen gegründeten Stahlbetonkopfbalken gesichert. Bereichsweise werden zudem die Fahrbahndecke und die Straßenentwässerung saniert. Die Arbeiten sollten ursprünglich bis Freitag, 17. Mai 2024, andauern.

Aufgrund von Schwierigkeiten bei den Bohrarbeiten der Mikropfähle sowie der Ergänzung weiterer Hangsicherungsmaßnahmen im Streckenabschnitt verzögert sich das Bauende auf voraussichtlich Freitag, 21. Juni 2024. Die ergänzenden Hangsicherungsmaßnahmen wurden erforderlich, da sich hier ebenfalls Rutschungen abzeichneten.

Die Baumaßnahme muss aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes weiterhin unter Vollsperrung durchgeführt werden. Hierfür bleibt die L 1217 Gammelshauser Steige zwischen dem Abzweig der K 1448 nach Auendorf und Gruibingen vollgesperrt.

Die Umleitung verläuft wie bisher von Gammelshausen über die K 1446 nach Dürnau, von Dürnau über die K 1446 nach Bad Boll und von Bad Boll über die K 1429 und die L 1213 nach Gruibingen. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog. Die Strecke Gammelshausen nach Auendorf über die L 1217 Gammelshauser Steige und die K 1448 ist von der Sperrung nicht betroffen.

Der Sattelparkplatz sowie der Flugplatz Gruibingen-Nortel können während der gesamten Bauzeit aus Richtung Gruibingen angefahren werden.

Die Schul- und Linienbusse der Linie 981 müssen während der gesamten Bauzeit zwischen Gammelshausen und Gruibingen umgeleitet werden, wodurch es zu Änderungen und Verspätungen im Fahrplan kommt. Die Haltestellen „Kirche“, „Kreuzung Gruibingen Auendorf“ sowie „Kornbergsattel“ können während der Umleitung nicht bedient werden. In Gammelshausen erfolgt der Einstieg in Richtung Göppingen an der Haltestelle „Kreisverkehr Pos. 4“ in der Dürnauer Straße. In Richtung Gruibingen hält der Bus an der Haltestelle „Kreisverkehr Pos. 3“. Informationen zum ÖPNV erhalten die Nutzerinnen und Nutzer über den Verkehrsbund unter www.vvs.de zu informieren.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Das Land Baden-Württemberg investiert mit der Maßnahme rund 1,3 Millionen Euro in den Erhalt der Infrastruktur.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können Interessierte auf der Internetseite der Straßenverkehrszentrale des Landes Baden-Württemberg unter www.verkehrsinfo-bw.de abgerufen werden. VerkehrsInfo BW gibt es auch als App (kostenlos und ohne Werbung) – Infos unter: www.verkehrsinfo-bw.de/verkehrsinfo_app.

 

PM Regierungspräsidium Stuttgart

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/169780/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.