Förderung nach dem LGVFG (kommunaler Straßenbau): Land fördert den Rückbau der Salacher Straße in Eislingen/Fils zu einer sicheren Ortsmitte

Das Land unterstützt die Stadt Eislingen/Fils beim Rückbau der Salacher Straße zu einer sicheren Ortsmitte mit einer Förderung in Höhe von über 1,2 Millionen Euro.

Regierungspräsidentin Susanne Bay erklärte: „Mit der Förderung unterstützen wir die Stadt Eislingen/Fils bei der Umsetzung des Rückbaus der Salacher Straße. Die Umsetzung sicherer Ortsmitten verbessert die Verkehrsverhältnisse insbesondere für den Rad- und Fußverkehr, erhöht die Verkehrssicherheit, steigert die Lebens- und Aufenthaltsqualität und hilft die Belastung mit Lärm und Luftschadstoffen zu reduzieren.“

Baubeginn der Maßnahme war am 4. September 2023 und der Abschluss der Arbeiten ist aktuell für Ende September 2024 vorgesehen. Die Kosten für den Rückbau der Salacher Straße in Eislingen belaufen sich auf über 2.6 Millionen Euro.

Hintergrundinformation:

Das Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (LGVFG) ist das zentrale Instrument zur Förderung der kommunalen Verkehrsinfrastruktur im Land. Damit soll die Attraktivität von umweltverträglichen Verkehrsmitteln erhöht und der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) vorangetrieben werden.

Weitere Informationen zum Thema Förderung nach dem LGVFG finden Interessierte auf dem Themenportal der Regierungspräsidien unter www.rp.baden-wuerttemberg.de/themen/ > Wirtschaft > Förderprogramme > Förderbereich Mobilität, Verkehr, Straßen > Förderung ÖPNV (LGVFG-ÖPNV).

 

PM Regierungspräsidium Stuttgart

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/169278/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.