Am 27. April heißt es auf dem Göppinger Marktplatz: „Viel vor für Inklusion! Selbstbestimmt leben – ohne Barrieren! “

Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung – Das Netzwerk „Alle dabei“ ruft in Göppingen dazu auf, sich für eine inklusive Gesellschaft und Barrierefreiheit stark zu machen.

Mit dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung macht die Aktion Mensch jedes Jahr bundesweit auf die notwendige Umsetzung weiterer Inklusion aufmerksam. „Viel vor für Inklusion! Selbstbestimmt leben – ohne Barrieren! “ ist das diesjährige Motto.

Der Kreisbehindertenring lädt ein, im Auftrag und als Mitglied des  Netzwerk „Alle dabei“ am kommenden Samstag auf den Göppinger Marktplatz. Ziel ist der Abbau von Barrieren, insbesondere für Menschen mit Behinderung. Denn Barrierefreiheit ist die Voraussetzung für eine gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen und ein wichtiger Beitrag zur Zukunftsfähigkeit einer vielfältigen Gesellschaft. „Mit unserer Aktion wollen wir die breite Öffentlichkeit für dieses wichtige Thema sensibilisieren und uns für eine barrierefreie und inklusive Zukunft in Göppingen einsetzen, hierbei dreht es sich nicht nur um physische Barrieren, sondern vor allem auch um Barrieren im Kopf“, so Heike Baehrens, Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Kreisbehindertenrings. Menschen mit Behinderung seien vielerorts in ihrer persönlichen Mobilität mit Barrieren und Schranken konfrontiert. „Auch im Öffentlichen Personennahverkehr gibt es großen Nachholbedarf, so müssen wir auch in unserem Landkreis bei barrierefreien Bushaltestellen und Bahnhöfen schneller vorankommen“, so Baehrens. Zudem, so die Vorsitzende des Kreisbehindertenrings, „ist eine Welt ohne Barrieren für alle – ältere Menschen, Eltern mit Kinderwagen oder Menschen ohne vertiefte Sprachkenntnisse – zugänglicher und lebenswerter“.

Am Samstag, 27. April von 10 bis 15 Uhr werden Vereine und Initiativen der Behindertenhilfe den Göppinger Marktplatz wieder in einen fröhlichen Begegnungs- und Informationsort verwandeln. Die beteiligten Einrichtungen der Behindertenhilfe greifen wieder das Motto des Protesttages auf und machen so Hemmnisse aber auch erfolgreiches Gelingen für vollumfängliche Teilhabe sichtbar.

Organisiert wird der Gleichstellungstag im Landkreis Göppingen vom Netzwerk „Alle Dabei!“. Die einzelnen Initiativen sind am Samstag auf dem Marktplatz präsent.

Das Netzwerk „Alle Dabei!“ im Landkreis Göppingen besteht aus folgenden Organisationen:

Lebenshilfe Göppingen e.V., Arbeits- und Lebensgemeinschaft Haus der Mitte, Stiftung Haus Lindenhof, VIADUKT Göppingen e.V., Autismus Initiative Göppingen,  Bodelschwingh-Schule Göppingen, Bodelschwinghschule Geislingen, VHS Göppingen, Profamilia Göppingen, Diakonie Stetten, Gemeinsam Leben Göppingen, IchAuchWill, Kreisbehindertenbeauftragte Landratsamt Göppingen, Kreisbehindertenring, Kreisjugendring, Kreisverein Leben mit Behinderung, Sozialverband VdK, , Haus der Familie Villa Butz.

PM Kreisbehindertenring Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/167812/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.