Wichtiges Zwischenziel erreicht: Am Beruflichen Schulzentrum Geislingen wird Richtfest gefeiert

Gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Stadt, Verwaltung, Bildung und Bauwesen wurde heute ein bedeutender Meilenstein am Beruflichen Schulzentrum Geislingen gelegt. Seit der feierlichen Grundsteinlegung am 7. Juli 2023 hat sich viel getan. Der Erweiterungsbau, der voraussichtlich im Frühjahr 2025 seine Türen öffnen wird, soll die bestehenden Fehlbedarfe von rund 2.700 m² kompensieren und den Schülerinnen und Schülern eine inspirierende Lernumgebung bieten.

Ausgestattet mit modernen Klassenzimmern, Fachräumen für verschiedene Berufsfelder wie Büromanagement, Behandlung und Röntgen, Laboren für Hygiene und Medizin sowie speziellen Räumlichkeiten zur Simulation von Pflegesituationen, wird der Erweiterungsbau die Grundlage für eine innovative und zukunftsorientierte Ausbildung legen.

In seinem Grußwort betonte Herr Landrat Edgar Wolff: “Diese große Investition von fast 19 Mio. Euro ist nicht nur eine Verpflichtung gegenüber den Lernenden, sondern auch ein wichtiger Beitrag, um den gesellschaftlichen Herausforderungen besser begegnen zu können. Denn Gesundheit und Pflege ist ein Zukunftsthema, das uns alle betrifft.”

Ein besonderer Dank von Herrn Landrat Wolff ging an alle Beteiligten des Planungs- und
Projektteams sowie an die Handwerker und Fachleute, die mit ihrem Fachwissen und Engagement maßgeblich zum erfolgreichen Fortschritt dieses Projekts beigetragen haben. Der feierliche Richtspruch wurde traditionsgemäß durch den Polier Herrn Ober (Firma Peter Groß) gesprochen.

Während die Bauarbeiten voranschreiten, blickt das Berufliche Schulzentrum Geislingen voller Vorfreude auf die Vollendung dieses Baus und darauf, weiterhin junge Menschen auf ihrem beruflichen Weg in die Zukunft begleiten zu dürfen. Mit der Fertigstellung des Erweiterungsbaus ist mit Ende des Jahres 2024 zu rechnen.

Baufortschritt:

Die Rohbauarbeiten wurden bis zum 15. Dezember 2023 erfolgreich abgeschlossen. In der nächsten Phase, ab der Kalenderwoche 03/24, wurde die Dachabdichtung begonnen. Die Montage der Fenster sowie Montage der Fassade soll im Frühjahr 2024 beginnen. Ziel ist es, das Gebäude bis Ende April dicht zu bekommen, um mit dem Innenausbau starten zu können. Der Innenausbau soll bis November 2024 fertiggestellt werden. Die Einweihung ist für Anfang 2025 geplant.

Hintergrundinformationen:

Seit einigen Jahren leidet das Berufliche Schulzentrum Geislingen unter akutem Raummangel. Um diesem Problem entgegenzuwirken, wurde im Jahr 2019 ein umfassender Schulentwicklungsprozess gestartet, der im November 2020 mit einer Machbarkeitsstudie abgeschlossen wurde. Die Studie ergab erhebliche Bedarfe von rund 2.700 m² zusätzlicher Programmfläche. Vor diesem Hintergrund beschloss der Verwaltungsausschuss am 04.12.2020 die Durchführung einer Erweiterung am Beruflichen Schulzentrum Geislingen in einem kombinierten Vergabeverfahren (Planen und Bauen). Die Firma Peter Gross überzeugte im Auswahlverfahren. Besonderheit des Entwurfes war der kompakte, dreigeschossige Baukörper mit natürlicher Belichtung und hoher Aufenthaltsqualität im Innenraum.

Neben der funktionalen Gestaltung erfüllt der Entwurf auch energetische Anforderungen. Eine reversible Luft-Wasser-Wärmepumpe sorgt für Wärmeerzeugung und temperaturgeregelte Raumklimatisierung im Sommer. Das begrünte Dach des Gebäudes mit einer Photovoltaik-Anlage trägt zur Erreichung der Klimaneutralität des Landkreises bei.

Das Projektvolumen für den Erweiterungsbau mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Pflege beträgt ca. 18,6 Mio. Euro brutto. Das Gebäude verfügt über 16 Klassenzimmer sowie weitere Fachräume für Behandlung und Röntgen, Labore für Hygiene und Medizin und spezielle Räume zur Simulation von Pflegesituationen.

Der Neubau am Beruflichen Schulzentrum Geislingen wird durch mehrere Förderprogramme finanziell unterstützt. Das Projekt wird durch das Regierungspräsidium Stuttgart im Rahmen der Förderung des kommunalen Schulhausbaus des Landes Baden-Württemberg bezuschusst.

Außerdem erfolgt durch die KfW im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) für Kommunen (Programmnummer 464) eine Finanzierung.

PM Landratsamt Göppingen Amt für Hochbau, Gebäudemanagement und Straßen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/165293/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.