Lebensretter für kleines Mädchen gesucht

In Uhingen findet am 9. März eine Typisierungsaktion statt, um Alina zu helfen. Das Mädchen leidet an einem Immundefekt.

Sie ist noch nicht einmal ein Jahr alt und liegt seit ihrer Geburt, Anfang Januar, im Krankenhaus – die kleine Alina. Sie kam als Frühchen in der 30. Schwangerschaftswoche in Göppingen zur Welt.

Das Mädchen leidet am Immundefekt SCID. Jeder Keim ist für sie extrem gefährlich, da sie kein funktionierendes Immunsystem hat. Darum wurde sie in ein spezielles Klinikum verlegt, in dem sie besser behandelt werden kann. Die einzige Chance auf Heilung ist eine Stammzelltransplantation. Deshalb findet am Samstag, 9. März, in Uhingen eine Typisierungsaktion der DKMS statt, um einen genetischen Zwilling des kleinen Mädchens zu finden, informiert die DKMS. Jeder Mensch könnte theoretisch der Lebensretter von Alina sein.

Um herauszufinden, ob man Alina oder anderen Menschen helfen kann, reicht eine simple Speichelprobe. Sie wird mit einem Wattestäbchen in der Innenseite der Wange entnommen und dann in ein Labor  zur Analyse verschickt. Also ein relativ geringer Aufwand, um Leben zu retten.

Die Typisierungsaktion findet von 12 bis 16 Uhr im Gemeinderaum der katholischen Kirche an der Römerstraße 27 in Uhingen statt. Er befindet sich direkt neben der Kirche Heilig Kreuz. Zusätzlich gibt es Kinderschminken, eine Malstation, Tombola, Getränke, Kaffee und Kuchen. Organisiert wird die Aktion vom Team des katholischen Kindergartens Heilig Kreuz, HelferInnen für den Auf- und Abbau sowie Getränkeausschank und Kuchenspenden werden noch gesucht.

Weitere Infos stehen auf www.dkms.de/alina im Internet oder bei Alinas Mama auf Instagram: (e.l.a_ki)

Foto (DKMS): Die kleine Alina leidet an einem Immundefekt und benötigt eine Stammzellentransplantation.

 

PM Stadt Uhingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/164922/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.