KIFA im Kinderhaus am Tegelberg – Mütter lernen von Müttern

Jeden Donnerstag gibt es im Kinderhaus am Tegelberg ein sogenanntes KIFA-Treffen, bei dem Mütter sich untereinander über ganz verschiedene Bildungs- und Erziehungsthemen austauschen. „Daran teilnehmen können alle Mütter, die selbst Kinder im Kinderhaus haben und Mütter die Lust sowie Zeit haben, sich mit anderen Müttern zu vernetzen“, erklärt Janine Dietzen, die Leiterin vom Kinderhaus am Tegelberg.

Während die Kinder spielen, tauschen sich die Mütter aus. Begleitet werden die Treffen stets von einer KIFA-Mentorin, in diesem Fall ist das Julia Omaj, die selbst ein Kind im Kinderhaus hat. „Gerade beschäftigen wir uns mit dem Thema Gesund und lecker essen und trinken“, berichtet Julia Omaj. Zum einen tauschen sich die Mütter über das Thema aus, zum anderen geben sie sich gegenseitig Hilfestellung. „Beispielsweise haben viele Mütter das Problem, dass ihr Kind kein Gemüse isst“, berichtet Julia Omaj. „Ergänzend dazu habe ich auch Arbeitsblätter beispielsweise mit Rezeptideen dabei.“ Aber es gibt auch andere Bildungs- und Erziehungsthemen wie Bewegung, Sprache, Gesundheit sowie der Umgang mit Medien.

Das KIFA-Programm kommt richtig gut an. „In dieser Gruppe befinden sich die Frauen in einem sicheren Raum unter ihresgleichen, in dem sie sich öffnen und voneinander lernen können“, sagt Fidan Deligöz, KIFA-Fachkraft, die das Projekt im Hintergrund begleitet.

Seit Januar 2023 ist das Kinderhaus am Tegelberg neben dem Kindergarten Bunte Welt an der Hochschule und der Evangelischen Einrichtung Niemöller, beim KIFA-Programm dabei. Unterstützt wird das Projekt von der Stadtverwaltung, der NEUMAYER STIFTUNG sowie dem Landratsamt Göppingen.

„Die Vernetzung mit einer Erziehungs- und Sozialberatung ist sehr wertvoll und wichtig“, berichtet KIFA-Fachkraft Fidan Deligöz. „Die psychologische Familien- und Lebensberatung Geislingen der Caritas Fils-Neckar-Alb schätzt die Arbeit mit den KIFA-Einrichtungen sehr. Die Arbeit mit Eltern ist ihnen sehr wichtig. Es werden Elternsprechstunden zu festen Terminen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten angeboten. Dieses Angebot wird von Müttern sehr gerne angenommen und sehr geschätzt.“

„Ein wirklich tolles und hilfreiches Projekt“, fasst Gülgün Yildirim von der Stadtverwaltung zusammen. „Wir sind sehr glücklich, dass es KIFA gibt und es so gut angenommen wird.“

Foto (Stadtverwaltung Geislingen an der Steige / Christiane Wehnert): Janine Ditzen, Julia Omaj, Fidan Deligöz und Gülgün Yildirim beim KIFA-Austausch

PM Stadt Geislingen an der Steige

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/161630/

Kommentar verfassen