Regierungspräsidentin Susanne Bay kommt zum Austausch ins Landratsamt Göppingen

Zur regelmäßigen Dienstbesprechung war Frau Regierungspräsidentin Susanne Bay am Donnerstag im Landratsamt. Landrat Edgar Wolff, die Geschäftsführung der Alb-Fils-Kliniken und die Dezernenten des Landratsamts tauschten sich mit ihr zu aktuellen Themen aus.

„Es war uns wichtig, mit Frau Regierungspräsidentin Bay über für den Landkreis Göppingen bedeutsame aktuelle Themen zu sprechen. Die Verzögerungen bei der Entwurfsplanung der B10 und die beim neuen Albaufstieg der A8 als prioritäre Verkehrsinfrastrukturprojekte sowie die für den Landkreis und die Städte und Gemeinden belastende Situation bei der Unterbringung von Geflüchteten standen unter anderem auf der Tagesordnung. Hier ist das Land Baden-Württemberg wichtiger Partner für den Landkreis“, betont Landrat Edgar Wolff.

„Ich danke Landrat Wolff für den konstruktiven Austausch. Wir haben wichtige Themen im Landkreis Göppingen besprochen, wie die herausfordernde Lage in den Städten und Gemeinden bei der Unterbringung und Betreuung von Geflüchteten. Zudem haben wir uns zum großen Thema Energiewende ausgetauscht. Es freut mich, dass der Landkreis Göppingen in den vergangenen Jahren im Bereich Klimaschutz sehr aktiv ist, zum Beispiel beim Ausbau der Erneuerbaren Energien durch die Installation von Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen“, so Regierungspräsidentin Susanne Bay.

Foto (LRA Göppingen) v. l. n. r.: Andreas Drung (RP), Landrat Edgar Wolff, Regierungspräsidentin Susanne Bay, Manfred Gottwald (Dezernent Recht, Ordnung, Mobilität), Günter Stolz (Kreiskämmerer)

PM Landratsamt Göppingen Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/161547/

Kommentar verfassen