Eine digitale Raumbörse für Göppingen: Räume suchen, finden, teilen

Raumbedarf auf der einen Seite, Leerstände auf der anderen: eine unbefriedigende Situation, nicht nur in Göppingen. Das Referat Kultur reagiert mit einer digitalen Raumbörse, die Vermietungen und Mehrfachnutzungen in Göppingen leicht und attraktiv macht – für alle, die Flächen haben oder suchen.

Nicht nur unsere Kultur- und Kreativ-Szene ist immer auf der Suche nach (neuen) Räumen. Auch andere benötigen Platz, der in Göppingen manchmal schwer zu finden ist. Deshalb hat das Referat Kultur der Stadt Göppingen eine digitale Raumbörse ins Leben gerufen und unterstützt damit aktiv Kulturschaffende, aber auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger dabei, passende Flächen zu finden – vielleicht anderswo als gedacht: im Barber Shop für eine Lesung? In der Kneipe um die Ecke für Vereinstreffen oder eine Schulung?

Mit der Entwicklung und dem Management einer digitalen Raumbörse für Göppingen hat das Referat Kultur das Münchener Start-up SHQUARED beauftragt. SHQUARED betreibt seit vier Jahren eine Plattform für Mehrfachnutzungen und hat Göppingen ein eigenes City-Portal maßgeschneidert. Mit diesem City-Portal sollen Göppinger Unternehmen und Eigentümerinnen und Eigentümer ermutigt werden, ihre Flächen zu teilen, wenn sie diese selbst gerade nicht nutzen – etwa an Ruhetagen oder nach Feierabend. So lassen sich auch Miet- und Nebenkosten teilen. Gleichzeitig will das Referat Kultur mit diesem Angebot Kulturvereine und Kreative dabei unterstützen, Räume für kurz- oder langfristige, einmalige oder regelmäßige Nutzungen zu finden – zu günstigen Konditionen, gefördert vom Referat Kultur.

Ein paar Beispiele: Kostenlos inseriert werden können Räume zur festen Vermietung (etwa als Ateliers), in definierten Zeiträumen (für Proben oder Aufführungen), an regelmäßigen Tagen (jeden Dienstag für Gesangsunterricht), für bestimmte Zeitfenster (Donnerstag von 18 bis 21 Uhr für den Schachverein) oder für Einzelevents (Aufführungen, Schulungen etc.). Flächen-Bietende und Flächen-Suchende können in wenigen Schritten attraktiv und kostenlos auf dem City-Portal inserieren. Der Vermittlungsvorgang startet mit einer Anfrage, danach können beide Seiten über den integrierten Chat direkt miteinander kommunizieren, um Details und offene Fragen zu klären. Bei einer erfolgreichen Vermittlung wird eine kleine Servicegebühr fällig, die für Kreative und Kulturschaffende anteilig vom Referat Kultur übernommen wird. Die monatlichen Kosten für das Portal (Hosting, Inserate, Support und Vermarktung) übernimmt ebenfalls das Referat Kultur, das auch gerne Fragen zur Raumbörse beantwortet: kultur@goeppingen.de

Entstanden infolge der Kulturkonzeption für die kulturellen Initiativen der Stadt, weist das Online-Portal nun weit darüber hinaus und bietet allen Göppingerinnen und Göppingern Raum zur Entfaltung – für mehr Engagement, für mehr Miteinander, für mehr Stadtgesellschaft. Noch steht die digitale Raumbörse ganz am Anfang – und das große Potenzial, das darin steckt, entfaltet sich erst, wenn viele mitmachen – ab sofort unter: goeppingen.shquared.de.

PM Stadtverwaltung Göppingen

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/160059/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.