Förderung nach dem LGVFG (kommunaler Straßenbau): Land fördert die Entwicklung und den Umbau der Heidenheimer Straße und Umfeld zu einer sicheren Ortsmitte in Süßen mit rund 2,6 Millionen Euro

Das Land unterstützt die Stadt Süßen bei der Entwicklung und dem Umbau der Heidenheimer Straße zu einer sicheren Ortsmitte mit einer Förderung aus dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) in Höhe von über 2,6 Millionen Euro. Das LGVFG ist das zentrale Instrument zur Förderung der kommunalen Verkehrsinfrastruktur im Land.

„Mit dieser Förderung leisten wir einen wichtigen Beitrag zu einer attraktiven, sicheren und klimafreundlichen Mobilität. Ich freue mich, dass das Land die Stadt Süßen bei der Entwicklung der Heidenheimer Straße unterstützen kann“, sagte Regierungspräsidentin Susanne Bay in Stuttgart.

Förderungen von sicheren Ortsmitten verbessern die Verkehrsverhältnisse insbesondere für den Rad- und Fußverkehr, erhöhen die Verkehrssicherheit, steigern die Lebens- und Aufenthaltsqualität und helfen die Belastung mit Lärm und Luftschadstoffen zu reduzieren. Die Bauarbeiten zur Maßnahme beginnen voraussichtlich im Dezember 2023, der Abschluss der Arbeiten ist aktuell für Winter 2026 vorgesehen. Die Kosten der Entwicklung der Heidenheimer Straße und Umfeld belaufen sich auf insgesamt 5.703.659 Euro.

Weitere Informationen finden Sie auf dem gemeinsamem Themenportal der Regierungspräsidien unter Wirtschaft > Förderprogramme > Förderbereich Mobilität, Verkehr, Straßen > Kommunaler Straßenbau.

 

PM Regierungspräsidium Stuttgart

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/159328/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.