Zwei Projekte des interkulturellen Elternmentoren-Programms in Göppingen erhalten Förderung

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration fördert Projekte des interkulturellen Elternmentoren-Programms des AWO-Kreisverbands Göppingen und der Stadt Göppingen für eine Dauer von zwei Jahren.

Für sein Projekt „Interkulturelle Bildungscafés im Landkreis Göppingen“ erhält der AWO-Kreisverband eine Fördersumme in Höhe von 30.000 Euro.
Die Stadt Göppingen unterstützt das Land mit einem Betrag von 15.428 Euro für ihr Projekt „Elternseminare für neu-zugewanderte Eltern: Wegweiser“.

Die Landtagsabgeordnete Ayla Cataltepe (GRÜNE) bewertet die Förderung sehr positiv: „Das interkulturelle Elternmentoren-Programm unterstützt Eltern mit Flucht- und Migrationserfahrung und ermöglicht somit ihren Kindern eine bessere Bildungschance. Wer die Erziehungsarbeit von Eltern unterstützt, unterstützt dadurch auch die Zukunft ihrer Kinder und damit auch die Teilhabe an und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Klar ist, dass Bildung weder vom Geldbeutel noch von der Herkunft des Kindes abhängen darf. Daher freue ich mich sehr, dass gleich zwei Projekte in meinem Wahlkreis Göppingen für ihre wertvolle Arbeit eine Förderung erhalten. Der zweijährige Förderzeitraum gewährt den Projekten, einen langfristigen Beitrag zur Integration und zur Stärkung der sozialen Gerechtigkeit zu leisten.“

Ergänzend sagt die Landtagsabgeordnete Sarah Schweizer (CDU): „Starke Familien und starke Eltern sind ein Schlüssel für die Bildung unserer Kinder. Die geförderten Projekte unterstützen Familien mit Flucht- und Migrationserfahrungen aktiv bei ihrer Entwicklung. Damit unterstützen wir Lebensbiographien und es dient auch der Bewältigung des demografischen Wandels und des damit verbundenen, schon heute allgegenwärtigen Fachkräftemangels.“

Das Sozialministerium unterstützt bereits zum dritten Mal das interkulturelle Elternmentoren-Programm. Insgesamt fördert das Land 27 Projekte für die Jahre 2023 und 2024 mit einer Gesamthöhe von 660.000 Euro. Dabei läuft die Förderung zum ersten Mal über zwei Jahre.

 

PM Ayla Cataltepe (MdL)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/148617/

Kommentar verfassen