Wirtschaftsförderung unterstützt Gründungswillige

Für Gründer*innen, Start-ups und junge Unternehmen ist der Weg bis zu einem erfolgreichen Unternehmen oft steinig und unsicher. Wie entsteht ein Businessplan, wo gibt es die passenden Räumlichkeiten für einen eigenen Laden und wie finanziert man überhaupt seine Idee? Hilfe bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Göppingen.

Erfahrungen und aktuelle Herausforderungen des Gründeralltags, Erfolge und Misserfolge, Kundenakquise, Social Media und Auswirkungen der Krise auf eine Existenzgründung sind Themen, mit denen man sich als angehende*r Gründer*in beschäftigten muss. Um nicht den Überblick zu verlieren, bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Göppingen Unterstützung und Orientierung, sie möchte Lotse im Gründungs- und Alltagsdschungel sein. Zu ihren Kernaufgaben gehört es, die Zusammenarbeit zwischen der ortsansässigen Firmen, Gründenden, Investoren, Verbänden, Interessensvertretungen und der Göppinger Stadtverwaltung herzustellen, um die Bedürfnisse von Unternehmen, Start-up´s und Gründer*innen zu erfahren und lösungsorientierte Ansätze zu entwickeln.

Darüber hinaus findet im Businesshaus im Stauferpark in Kooperation mit der IHK Bezirkskammer Göppingen jährlich ein Existenzgründertag statt. Ein weiteres Angebot ist das Netzwerkfrühstück, das ebenfalls eine Plattform für Existenzgründer darstellt und alle zwei Monate stattfindet. Christine Kumpf leitet die Stabstelle Wirtschaftsförderung und betont: „Unser Fokus liegt ganz klar auf den Gründungswilligen, wir geben Interessierten gerne Rat, haben ein breites Netzwerk, können freie Flächen je nach Bedarf vermitteln und Kontakte herstellen. Bei unseren Veranstaltungen kommen deswegen auch immer wieder Gründer zu Wort, die ihre Erfahrungen gerne an diejenigen weitergeben, die gerade erst mit dem Gedanken einer Selbständigkeit spielen.“

Wichtig ist Christine Kumpf, Gründungswillige zu ermutigen, sich eine Selbständigkeit auch tatsächlich zuzutrauen: „Sehr viele junge Gründer und Gründerinnen machen sich auf den Weg. Das freut uns natürlich und motiviert uns auch neue Formate zu entwickeln.“ So ist die Starter Valley Plattform in Kooperation mit der Gemeinde Salach, dem G-Inno GmbH und der WIF Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen entstanden. Sie bietet einen Gründungsleitfaden und vor allem stellt sie Unterstützungsangebote für Gründer*innen im Landkreis Göppingen zusammen. Weitere Informationen unter https://startervalley.de

Info: Termin und Kontakt:

Das nächste Netzwerkfrühstück wird am 23. März von 8 bis 9:30 Uhr im Haus des Handwerks stattfinden. Weitere Informationen und Kontakt unter 07161 650-9305 oder Mail an wirtschaftsfoerderung@goeppingen.de.

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/145466/

Kommentar verfassen