Kommunen im Landkreis Göppingen informieren sich über den Erweiterungsprozess zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Pünktlich zum Start des Erweiterungsprozesses zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb besuchten interessierte Vertreterinnen und Vertreter der Landkreiskommunen am Freitag, 23.09.2022, das Biosphärenzentrum in Münsingen. Insgesamt 16 Städte und Gemeinden folgten der Einladung der Landkreisverwaltung, die das Programm der Informationsveranstaltung zusammen mit der Biosphärengebietsverwaltung erarbeitet hatte.

  Der Leiter der Geschäftstelle des Biosphärengebietes Achim Nagel informierte die Teilnehmenden über Aufbau und Organisation des Biosphärengebietes Schwäbische Alb. Der Schwerpunkt der Informationsveranstaltung galt dem anstehenden Erweiterungsprozess des Biosphärengebietes, der just am Vortag der Informationsveranstaltung von der Biosphärengebietsverwaltung gestartet worden war.

Landrat Edgar Wolff: „Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb hat sich mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene zu einem echten Erfolgsmodell entwickelt. Der Landkreis Göppingen kann hochwertige Naturräume, hervorragende regionale Produkte und touristische Highlights in das Biosphärengebiet einbringen. Ich bin überzeugt, dass im Falle einer Erweiterung des Gebiets in den Landkreis Göppingen hinein ein erheblicher Mehrwert und nachhaltige Entwicklungspotentiale sowohl für das Biosphärengebiet als auch für die beitrittswilligen Städte und Gemeinden im Landkreis Göppingen geschaffen werden.“

Hintergrundinformationen:

Ergänzend wird zum Erweiterungsprozess des Biosphärengebiets auf die Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Tübingen vom 22.09.2022 verwiesen, die unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/presse-und-soziale-medien/pressemitteilungen/artikel/startschuss-fuer-die-erweiterung-des-biosphaerengebiets-schwaebische-alb/ abgerufen werden kann.

 

PM Landratsamt Göppingen Umweltschutzamt

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/141742/

Kommentar verfassen