Das Eislinger Reparatur-Café öffnet zum fünften Mal – Hier treffen Ehrenamtliche auf Hilfesuchende

Sei es der Toaster, der klemmt, eine kaputte Uhr oder ein defektes Liebhaberstück. Im Eislinger Reparatur-Café stehen ehrenamtliche versierte Reparateure mit Rat und Tat zur Seite und versuchen die mitgebrachten Gegenstände gemeinsam mit dem Besitzer wieder in Stand zu setzen. Das nächste Reparatur-Café findet am Samstag, 28.05.2022 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Treff im Löwen (Bahnhofstraße 9) statt.

Das gemeinsame Projekt von Hannelore Schnitzler von der Sozialdiakonischen Stelle, Ehrenamtsförderung und der Eislinger Stadtverwaltung wird seit dem Start im Oktober 2021 sehr gut angenommen. Bereits 80 Geräte und Gegenstände wurden von den insgesamt 20 ehrenamtlichen Reparateuren und Helfern in Ausgenschein genommen.

Rund die Hälfte der Gegenstände konnten wieder in Stand gesetzt werden. „Am besten gefällt mir die Spannung und die Herausforderung bei der Fehlersuche, beim kreativen Lösungen finden und wie wir uns alle gegenseitig unterstützen. Da lerne ich auch immer was dazu“, berichtet Lutz Träger, einer der Ehrenamtlichen. Eine Garantie für eine erfolgreiche Reparatur kann natürlich nicht gegeben werden. Oft sind die Besucherinnen und Besucher einfach nur froh eine zweite Meinung zu hören, um sich guten Gewissens von ihrem Gerät trennen zu können. Manchmal müssen Anfragen aber auch wegen fehlender Ersatzteile verschoben werden oder bekommen den Rat, sich beim Fachmann zu erkundigen. „Um das Angebotsspektrum so umfangreich wie möglich zu gestalten, sind wir immer auf der Suche nach neuen Helferinnen und Helfern“, wirbt Hannelore Schnitzler. „Jeder ist willkommen, der gerne schneidert, repariert, handwerklich begabt ist oder das Reparatur-Café auf andere Weise unterstützen möchte“, freut sie sich auf jeden Interessenten, der gerne mithelfen möchte. Beim anstehenden Termin wird es wieder einen Café-Bereich geben. Dadurch kann eine mögliche Wartezeit angenehm mit neuen Begegnungen bei Kaffee und Kuchen überbrückt werden. Für die Unkosten freut sich das Team über eine kleine Spende. Wer einen Gegenstand zum Reparieren bringen möchte, sollte sich im Vorfeld bei Hannelore Schnitzler anmelden, damit sich die Ehrenamtlichen entsprechend vorbereiten können. (Kontakt: Tel. 07161/920 190 26, E-Mail: hannelore.schnitzler@christuskirche-eislingen.de).

Foto (Bildquelle: Stadt Eislingen)

 

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/135954/

Kommentar verfassen