Corona: Todesfälle und Situation in den Pflegeheimen im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Das Gesundheitsamt meldet am heutigen Mittwoch, 09.06.2021, im Landkreis Göppingen 16 neue Corona-Fälle. Insgesamt wurden damit seit Beginn der Pandemie 12.445 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Davon sind bereits 12.091 Personen wieder genesen. Aktuell sind 130 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Landkreis Göppingen beträgt nach Angaben des Robert Koch-Instituts 20,9 (Stand 09.06.2021, 06:48 Uhr). Die Inzidenzschwelle von 35 Neuinfektionen/100.000 Einwohner wurde im Landkreis Göppingen inzwischen an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten. Eine offizielle Bekanntgabe über das Unterschreiten der Inzidenzschwelle von 35 erfolgte am gestrigen Dienstag. Somit gelten ab dem heutigen Mittwoch über die Öffnungsstufen 1-3 hinaus weitere Erleichterungen. So entfällt beispielsweise die Testpflicht bei allen Aktivitäten und Einrichtungen der Öffnungsstufen 1-3, die im Freien stattfinden bzw. betrieben werden. Ab dem 10.06.2021 kann außerdem an allen Schulen, unabhängig von Klassen- oder Gruppenverband, fachpraktischer Sportunterricht jeglicher Art stattfinden. Zu beachten sind dabei die in § 7 der CoronaVO Schule genannten Bedingungen, wie z.B. dass einzelnen Sportgruppen feste Bereiche der Sportstätte zugeteilt werden und der Mindestabstand zwischen den Gruppen durchgehend eingehalten werden kann.

Nach Wochen voller besorgniserregender Entwicklungen bin ich sehr froh über diesen positiven Trend. Die Inzidenz im Landkreis Göppingen ist derzeit so niedrig wie seit mehr als sechs Monaten nicht mehr. Zuletzt lag die Inzidenz Anfang Oktober 2020 bei rund 20. Nun können wir die dringend notwendigen Schritte in Richtung Normalität gehen, die sich die Bürgerinnen und Bürger schon lange erhoffen. Diese positive Entwicklung haben wir nicht zuletzt dem hohen Engagement vieler Beteiligter zu verdanken. Wir setzen alles daran, dass diese Entwicklung fortgesetzt werden kann”, so Landrat Edgar Wolff. “Die letzten Monate haben uns aber auch gelehrt, dass sich die Situation schnell wieder ändern kann. Deswegen müssen wir auch weiterhin vorsichtig bleiben, um weitere Schritte in Richtung Normalität nicht zu gefährden.”

Am heutigen Mittwoch (09.06.2021) hat das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu vermelden. Damit sind innerhalb der letzten Woche (seit 02.06.2021) im Landkreis Göppingen zwei Personen verstorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Dabei handelt es sich um zwei Männer, die über 70 Jahre bzw. über 50 Jahre alt waren. Keiner der beiden Todesfälle steht im Zusammenhang mit einer Pflegeeinrichtung im Landkreis.

Das Gesundheitsamt beobachtet momentan drei Ausbruchsgeschehen in Pflegeheimen im Landkreis. In einem Pflegeheim treten seit Ende April immer wieder Erkrankungen auf. In diesem Pflegeheim sind aktuell noch drei Bewohner*innen infiziert. Insgesamt sind aktuell im Landkreis Göppingen in Pflegeheimen acht Bewohner*innen und Pflegekräfte positiv auf das Corona-Virus getestet.

Bei den Firmen im Landkreis gibt es nach jetzigem Stand keine größeren Ausbruchsgeschehen mit mehreren betroffenen Mitarbeiter*innen.

Am 11. Juni beginnt die Fußball-Europameisterschaft. Die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln ist nach wie vor von großer Bedeutung, um den Rückgang der Fallzahlen und der damit einhergehenden Lockerungen nicht zu gefährden. Deshalb appelliert das Gesundheitsamt an die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, sich im Rahmen der aktuell gültigen Regelungen auch bei Fußball-assoziierten Begegnungen und trotz starker Emotionen verantwortungsbewusst zu verhalten.

Bei privaten Treffen zum gemeinsamen Fußballschauen gelten die üblichen Kontaktbeschränkungen. Zum aktuellen Zeitpunkt können 10 Personen aus bis zu 3 Haushalten zusammenkommen. Kinder bis einschließlich 13 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Zusätzlich dürfen 5 Kinder bis einschließlich 13 Jahre aus 5 weiteren Haushalten dazu kommen.

Gastronomen steht es offen die Live-Übertragung von Fußballspielen anzubieten. Das sogenannte Public Viewing wird jedoch nicht als Kulturveranstaltung gewertet und kann daher nur unter den aktuell geltenden Regelungen für das Gastgewerbe stattfinden. Nach aktuellem Stand besteht dabei im Freien keine Testpflicht. Es gelten die Vorgaben der Öffnungsstufen 1-3 und die Erleichterungen nach Unterschreiten der Inzidenzschwelle von 35. Das bedeutet konkret eine Begrenzung auf eine Person je 2,5 angefangene Quadratmeter Gastraumfläche innerhalb geschlossener Räume, einen Abstand von mind. 1,5 Metern zwischen den Tischen sowie einen Betrieb zwischen 6 und 1 Uhr. Weitere Details zu den gültigen Corona-Regelungen gemäß dem Stufenplan des Landes, können auf der Homepage des Landkreises www.landkreis-goeppingen.de/coronavirus unter der Rubrik „Aktuell geltende Regelungen“ eingesehen werden.

Stand 08.06.2021 wurden 66.207 Impfungen durch das Kreisimpfzentrum (KIZ), die Mobilen Impfteams des KIZ Göppingen sowie des Zentralen Impfzentrums (ZIZ) Ulm im Landkreis Göppingen durchgeführt. In den Arztpraxen wurden zudem insgesamt 55.080 Impfungen durchgeführt, davon 40.512 Erstimpfungen sowie 14.568 Zweitimpfungen. Aktuell sieht es so aus, dass das Kreisimpfzentrum vom Land für die kommende Woche ausreichend Impfstoff erhält, um in diesem Zeitraum alle gebuchten Impfungen (dies sind vor allem Zweittermine) vornehmen zu können. Laut Angaben des Sozialministeriums haben Stand 6. Juni 43,8 % der Landkreisbevölkerung eine Erstimpfung erhalten. 19,6 % verfügen bereits über den vollen Impfschutz.

Derzeit können im Kreisimpfzentrum noch keine QR-Codes für den digitalen Impfnachweis gedruckt werden. Das Land ist hierzu noch in der finalen Abstimmung und wird das Startdatum und den genauen Ablauf bekanntgeben.

PM Landratsamt Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/122373/

Kommentar verfassen