Neue Website für Zugewanderte

Mit der Website „neu-in-goeppingen.de“ stellt die Stadt ein digitales Informationsangebot vor, das Zugewanderte mit allen relevanten Informationen bezüglich ihrer Integration und ihres alltäglichen Lebens in Göppingen versorgen soll. Das Projekt ist Teil des im Jahr 2019 vom Göppinger Gemeinderat verabschiedeten Integrationsplans.

Bei der Entwicklung des Integrationsplans haben wir gemeinsam mit den in der Integrationsarbeit tätigen Akteurinnen und Akteuren festgestellt, dass wir in Göppingen viele gute Angebote haben, diese aber der Zielgruppe, also verhältnismäßig frisch nach Göppingen zugewanderte Menschen, oft nicht im gewünschten Maße bekannt sind“, erläutert der städtische Integrationsbeauftragte Timo Meuser. Ziel des Projekts war daher, ein gebündeltes und übersichtliches Informationsangebot zu schaffen, das Zugewanderten einen niederschwelligen Zugang zu diesen Informationen verschafft. „Am Ende des Tages wünschen wir den vielen guten Angeboten in Göppingen den Zuspruch, den sie verdienen“, so Meuser weiter. Zugewanderte sollen sich zudem schnell und einfach über Themen aus dem Bereich der Daseinsvorsorge informieren können, die im Alltag oft Schwierigkeiten bereiten.

Die Website ist in einer einfachen und klar ersichtlichen Struktur gehalten. Die Texte sind in deutscher Sprache verfasst, jedoch sprachlich einfach gehalten. So können sie von der Zielgruppe, also Menschen, die sich häufig noch in der Phase des Spracherwerbs befinden, gut verstanden werden.

Die Website, die seit Dienstag, 13. April, freigeschaltet ist und am Montagabend im Integrationsausschuss vorgestellt wurde, ist in vier Themenbereiche gegliedert, die regelmäßig aktualisiert werden. Enthalten sind Informationen zu den Bereichen „Leben und Alltag“, „Freizeit und Teilhabe“, „Gesundheit“ und „Sprache, Bildung und Arbeit“. Zugewanderte Menschen sollen sich schnell und einfach innerhalb des umfangreichen Informationsangebots zurechtfinden und dabei gegebenenfalls zu geeigneten und vertiefenden Informationsangeboten weitergeleitet werden.

Die Website wurde von Mitarbeitenden der Stabsstelle Migration und Teilhabe in Zusammenarbeit mit einer Agentur erstellt. „Die Stadt Göppingen ist eine Stadt, die durch Zuwanderung geprägt ist und sich durch die damit verbundene Vielfalt auszeichnet. Wir sind froh, mit der Website den Informationsbedarf zugewanderter Menschen ein Stück weit stillen zu können und damit einen weiteren Baustein für ihre erfolgreiche Integration geschaffen zu haben“, freut sich Erste Bürgermeisterin Almut Cobet über das neue Angebot.

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/120484/

Kommentar verfassen