Pappelfällung am Rande des Oberhofen-Friedhofes

Die Hybrid-Pappel in der Nordwest-Ecke des Oberhofen-Friedhofes am Rande zur Kantstraße weist am Stammfuß einen gravierenden Pilzbefall auf.

Die Versorgung des Baumes ist fast völlig zerstört und das Ausmaß der Zersetzung ist über die nicht mehr haftende Rinde am Holzkörper sichtbar. Das Pappelholz ist ein sehr weiches Holz und deshalb auch besonders windbruchgefährdet. Durch die Zersetzung über den Pilz ist der Baum nicht mehr standsicher und muss entfernt werden. Der Betriebshof wird die Fällung in der Woche vom 7. bis 11. Dezember vornehmen. Eine Nachpflanzung durch einen Jungbaum ist gesichert.

 

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/115689/

Kommentar verfassen