Jugendliche checken die Göppinger OB-Kandidaten

Welche Fragen brennen Jugendlichen unter den Nägeln, wenn sie an die Zukunft ihrer Stadt denken? Und welche Antworten haben die Kandidaten um das Amt des Göppinger Oberbürgermeisters darauf? Antworten darauf soll die Veranstaltung „Der große OB-Check – Jugendliche fragen, die Kandidaten antworten“ am Dienstag, 6. Oktober, 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr geben.

Das „Speed-Dating“ mit den OB- Kandidaten wird von Jugendlichen moderiert, die in einem Workshop der Landeszentrale für politische Bildung speziell dafür geschult werden. Um auch in Zeiten von Corona möglichst viele Schülerinnen und Schüler zu erreichen, wird die Veranstaltung von der Filstalwelle live aus dem Göppinger „Haus der Jugend“ übertragen und auf www.vimeo.com als Stream zur Verfügung gestellt.

Schulklassen, die den Live-Stream mitverfolgen, können über ein sogenanntes „Padlet“ live eigene Fragen stellen. Das Moderationsteam sammelt diese und gibt sie an die Kandidaten weiter.

„Gerade Jugendliche, die zum ersten Mal wählen dürfen, tun sich oft schwer mit den traditionellen Kandidatenvorstellungen. Gerade die wollen wir aber erreichen“, erklärt Rebecca Zabel, die bei der Stadt für die „Partnerschaft für Demokratie“ und die Jugendbeteiligung zuständig ist. Die jugendlichen Moderatorinnen und Moderatoren, sowie die Interaktion mit den Schulklassen im Live-Stream sollen deshalb dafür sorgen, dass im „OB-Check“ auch garantiert über Themen gesprochen wird, von denen speziell junge Menschen betroffen sind.

„Der OB-Check ist eine super Gelegenheit, mit Schülerinnen und Schülern nicht nur die kommende Wahl, sondern auch die Bedeutung von Kommunalpolitik ganz allgemein zu thematisieren“, findet Rebecca Zabel und hofft, dass durch die Veranstaltung deshalb auch das Demokratieverständnis im Allgemeinen gefördert wird und Jugendliche Lust bekommen, sich in kommunale Prozesse einzubringen.

„Der große OB-Check“ ist eine Veranstaltung der Göppinger „Partnerschaft für Demokratie“ und des Jugendforums „Project X“ in Kooperation mit der Filstalwelle, dem Kreismedien-zentrum, dem Göppinger Jugendgemeinderat und dem „Haus der Jugend“ Göppingen.

Sie wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Das Speed-Dating wird am Dienstag, 6. Oktober, von 10:30 Uhr bis 11.30 Uhr live übertragen und wird auf der Homepage des „Haus der Jugend“ unter www.jugendhaus-gp.de eingestellt. Dort wird es auch noch bis zur Wahl online zur Verfügung stehen.

 

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/113165/

Kommentar verfassen