67. Europäischer Wettbewerb 2020: EUnited – Europa verbindet – 15 Preise für den Landkreis Göppingen

Was verbindet uns in Europa? Welche Kinderbuch- und Märchenfiguren kennen alle Kinder in Europa und was können wir von ihnen lernen? Was muss die EU tun, um Frieden und Klimaschutz zu sichern? Unter welchen Schönheitsidealen leiden Jugendliche und wie gehen sie mit diesen Zwängen um? Warum brauchen wir in Europa – vom Klassenzimmer bis in die Politik – dringend eine bessere Streitkultur? Diesen Fragen stellten sich die Schülerinnen und Schüler beim diesjährigen Europäischen Wettbewerb unter dem Motto “Eunited – Europa verbindet”. 13 Ortspreise und zwei Landespreise gingen an Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Göppingen.

Landespreis Leni Tyrolt

Die geplante Preisverleihung durch Landrat Edgar Wolff und Katrin Teubner von der Europa-Union Kreisverband Göppingen e.V. fiel leider dem Corona-Virus und den damit verbundenen Einschränkungen zum Opfer. Nichtsdestotrotz durften sich die Preisträgerinnen und Preisträger über persönliche Glückwünsche und ihre Orts- und Landespreise freuen, die in diesem Jahr ausnahmsweise mit der Post ihren Weg an die Schulen fanden. Die Preisträgerinnen und Preisträger besuchen die Grundschule Zell unter Aichelberg, die Uhland-Grundschule in Göppingen und die Georg-Thierer-Grundschule in Rechberghausen. Die beiden Landespreise erhielten Henri Kerner und Leni Tyrolt von der Grundschule

Landespreis Henri Kerner

Zell unter Aichelberg.

Der Europäische Wettbewerb, Deutschlands ältester Schülerwettbewerb, hatte Kinder und Jugendliche in seiner 67. Runde dazu aufgerufen, sich angesichts der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen auf das zu besinnen, was uns in Europa verbindet. In Baden-Württemberg beteiligten sich 18.911 Schülerinnen und Schüler an 292 Schulen und setzten ihre Ideen in Bildern, Collagen, Videos, Poetry Slams, selbst komponierten Songs, politischen Reden, Plakatkampagnen oder internationalen eTwinning-Projekten um.

In Baden-Württemberg koordiniert im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport das Europa Zentrum Baden-Württemberg den Europäischen Wettbewerb. Durch die Landesjury mit 14 Lehrkräften aller Schularten aus den Fächern Bildende Kunst und Deutsch wurden insgesamt 3.465 Orts- und Landespreise vergeben. Die Arbeiten von 287 Schülerinnen und Schülern wurden zur Teilnahme an der Bundesjury nominiert. 82 Schülerinnen und Schüler gewannen hier einen Bundespreis.

 

PM Landratsamt Göppingen

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/111211/

Kommentar verfassen