Trauungen künftig auch in den Räumen des „Neu-West-Berlin-Depots“ möglich

In der Gemeinde Albershausen sind nach einem Beschluss des Gemeinderates standesamtliche Trauungen künftig auch im Foyer des Neu-West-Berlin-Depots möglich.

„Damit können wir Brautpaaren einen zeitgemäßen und außergewöhnlichen Rahmen für ihre standesamtliche Trauung bieten“, freuten sich Bürgermeister Jochen Bidlingmaier und Joachim Schönmoser bei der Unterzeichnung der Vereinbarung. Auf Wunsch können für die anschließenden Feierlichkeiten die Räume des Neu-West-Berlin-Depots genutzt werden.

Weiterhin stehen aber selbstverständlich im Rathaus auch das Trauzimmer und der Sitzungssaal für Trauungen zur Verfügung.

Infos zu den neuen Räumlichkeiten erhalten Sie bei

Simone Wild, Gemeinde Albershausen, Standesamt, Tel. 07161 309310, simone.wild@albershausen.de

Jo Schönmoser, Neu-West-Berlin-Depot, Tel. 07161 9838030, hallo@nwb-depot.de, www.nwb-depot.de

Foto: Einen stilvollen Rahmen bietet das Foyer des Neu-West-Berlin-Depots für Trauungen

 

PM Gemeindeverwaltung Albershausen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/111109/

Kommentar verfassen