Schnelles Internet für Gewerbegebiet in Donzdorf

Vodafone baut Glasfasernetz aus. Die Stadt Donzdorf unterzeichnet Vertrag für Anschluss in Kita und Bauhof.

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig zuverlässige Business-Glasfaseranbindungen für Unternehmen sind. Sowohl Arbeitnehmer wie auch Arbeitgeber schätzen schnelles Internet, wenn im Home-Office gearbeitet wird. Für schnelles Internet, sichere Datenübertragung und stabile Glasfaser-Leitungen will das Unternehmen Vodafone nun in Donzdorf im Gewerbegebiet rund um die Öschstraße sorgen. Die Stadt unterstützt die Initiative von Vodafone. Bürgermeister Martin Stölzle hat deshalb in diesen Tagen einen Vertrag für den Glasfaseranschluss mit einem Datenvolumen von 500 Mbits Download und 200 Mbits Upload für die Kita „Villa Kunterbunt“ und den Städtischen Bauhof, die beide in der Öschstraße liegen, unterzeichnet.

Noch läuft die Vorvermarktung für das Glasfasernetz in dem Gebiet von Beethovenstraße bis Hermann-Schwarz-Straße und von Wagnerstraße bis Hauptstraße. Vodafone hat sich eine Vorvermarktungsquote von 30 Prozent vorgenommen. „Das erreichen wir auch“, sind die Vertriebsspezialisten Michael Metz und Claus Haubold überzeugt. Anfang nächsten Jahres soll dann mit der Verlegung des Netzes in klassischer Tiefbauweise begonnen werden. Vodafone plant die Fertigstellung des mehrere Millionen Euro teuren Glasfasernetzes im Laufe des Jahres 2021. In diesem Zusammenhang wird auch die Glasfaserversorgung für das Gewerbegebiet Lautertal gleich mit vorbereitet.

 

PM Stadtverwaltung Donzdorf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/110194/

Kommentar verfassen