Süßen investiert in kommunale Infrastruktur

Ende Januar beschloss der Süßener Gemeinderat die Vergabe der Tief- und Straßenbauarbeiten zum Ausbau der Jahnstraße. Mit dieser Maßnahme, welche neben dem Straßenbau auch die Erneuerung der Wasserleitungsrohre, Erneuerung der Straßenbeleuchtung und Umrüstung auf LED und Verlegung von Breitband, investiert die Stadt Süßen rund 850.000 € in die kommunale Infrastruktur. 

Trotz der Corona-Krise liegt die Baumaßnahme  im Zeitplan. Dies ist laut der Süßener Bauamtsleiterin Andrea Just auf die sehr gute Zusammenarbeit aller Versorgungsunternehmen, der Baufirma Heim Infrastrukturbau GmbH aus  Göppingen sowie des Ingenieurbüros VTG Straub aus Donzdorf zurückzuführen. Nach einer rund viermonatigen Bauzeit ist der Ausbau der Jahnstraße größtenteils fertiggestellt. Momentan werden die Parkflächen gepflastert, anschließend wird noch bepflanzt und Beleuchtungskörper angebracht.

Die Jahnstraße befindet sich im Sanierungsgebiet „Südlich der Fils“, die Straßenbaumaßnahmen werden über Finanzmittel von Bund und Land  gefördert.

 

PM Stadtverwaltung Süßen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/109564/

Kommentar verfassen