An den ALB FILS KLINIKEN gibt es jetzt Fahrradreparaturstationen des ADFC: Luft und mehr

An der Klinik am Eichert in Göppingen steht schon eine seit Mitte Mai, an der Helfenstein Klinik in Geislingen wurde eine in der vergangenen Woche aufgestellt: Selbstbedienungs-Fahrradreparaturstationen, die alles beinhalten, was Radfahrer bei einer Panne für die kleine Reparatur benötigen. Zwei stabile, kurze Metallstangen am oberen Ende der Stationen dienen der Aufhängung des Fahrrads im Reparaturfall, im Inneren der Säule wartet jede Menge fahrradspezifisches Werkzeug, außen ist eine Luftpumpe mit einem Adapter für jede Ventilart angebracht. Die Säule ist frei zugänglich, der Inhalt rund um die Uhr verfügbar.

Die Installation der beiden Reparaturstationen geht auf eine Initiative des Allgemeinen Deutsche Fahrrad-Clubs (ADFC) zurück. Der ADFC-Kreisverband Göppingen hat sich zum Ziel gesetzt, im Landkreis Göppingen ein Netz einheitlicher Fahrradreparaturstationen zu errichten. 16 der vom Göppinger ADFC selbst entwickelten Stationen sind inzwischen zwischen Ebersbach und Geislingen sowie zwischen Wiesensteig und Wäschenbeuren zu finden. Für die Finanzierung der Stationen wird auf Sponsoren gesetzt. So auch bei den beiden Stationen an den Kliniken: Die Kosten wurden je hälftig von den ALB FILS KLINIKEN und vom Landkreis übernommen.

 

PM ALB FILS KLINIKEN

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/108824/

Kommentar verfassen