Virtuelles Elterncafé in Eislingen – Virtuelles Elterncafé in Eislingen Kommunikation in Zeiten von CoronaKommunikation in Zeiten von Corona

Das neue Angebot von Schulsozialarbeit und Kinder- und Jugendbüro in Eislingen: Virtuell bei einer Tasse Kaffee mit anderen Eltern ins Gespräch kommen. Online mal wieder neue Gesichter sehen und erfahren, wie es anderen Familien im Alltag geht. Das Organisationsteam lädt am Donnerstag, 23. April 2020 von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr zum zweiten, virtuellen Elterncafé ein.

Gut besucht war das erste virtuelle Elterncafé mit vielen positiven Rückmeldungen. Susanne Lehmann vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Eislingen freut sich, dass bei allen Teilnehmenden ein großes Interesse für ein weiteres Angebot dieser Art des Austausches besteht. Die Menschen seien bestrebt, das Beste aus der schwierigen Situation zu machen. „Es läuft auch ganz viel gut in der Krise“, beschreibt ein Vater die aktuelle Situation. Silke Hoffmann, Schulsozialarbeiterin an der Silcherschule, sieht das virtuelle Elterncafé als „eine unkomplizierte Möglichkeit, sich mit anderen Eltern, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, auszutauschen“. „Die Menschen sind außerdem zunehmend gewöhnt, medial zu kommunizieren und wirken inzwischen sehr souverän im Umgang mit der neuen Technik“, so Ingrid Hinzel-Hees, Schulsozialarbeiterin am Erich Kästner Gymnasium.

Die Anmeldung zum zweiten, virtuellen Elterncafé sollte bis Donnerstag, 23. April 2020, 10:00 Uhr erfolgen. Kontaktdaten und weitere Informationen für die Anmeldung sind auf der Homepage der Stadt Eislingen, des Erich Kästner Gymnasiums und der Silcherschule zu finden.

Foto (Bildquelle: Stadt Eislingen)

 

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/107442/

Kommentar verfassen