Stadt appelliert an Bürgerinnen und Bürger Hausmüll ordnungsgemäß entsorgen

Seit der Corona-Pause in Schulen und KiTa sowie vielen Geschäften und Betrieben ist eine starke Zunahme von Hausmüll in den innerstädtischen Mülleimern festzustellen.

Die Stadtverwaltung bittet eindringlich darum, Hausmüll über die dafür vorgesehenen Mülltonnen sowie Wertstoffe über die Gelben Säcke und die Wertstoff-Container zu entsorgen. Die Entsorgung über die öffentlichen Mülleimer im Stadtgebiet, die schon von ihrer Größe gar nicht auf dieses Müllaufkommen ausgelegt sind, beeinträchtigt nicht nur das Stadtbild, sondern kann auch zu hygienischen Problemen führen. Auch während der Corona-bedingten Schließungszeit von Schulen und Kindertagesstäten, vieler Geschäfte und Betriebe werden die städtischen Mülleimer regelmäßig täglich geleert, diese werden aber schnell wieder mit Hausmüll befüllt. Die Stadt appelliert daher an alle Bürger/-innen, den Hausmüll weiterhin ordnungsgemäß zu entsorgen und somit für eine saubere Innenstadt beizutragen.

Außerdem bittet die Stadtverwaltung, Gelbe Säcke und Biomüllbeutel möglichst erst am Morgen des Abfuhrtages, frühestens aber am Vorabend nach 18 Uhr im Straßenraum bereit zu stellen. Eine frühere Bereitstellung kann ebenfalls zu hygienischen Problemen und zu einem unschönen Stadtbild führen und ist deshalb auch untersagt.

Unabhängig von der Corona-Pandemie prüft der für die Stadtreinigung zuständige städtische Betriebshof Möglichkeiten, die Innenstadt von Taubenkot, ausgespuckten Kaugummis etc. nachhaltig reinigen zu lassen.

 

PM Stadtverwaltung Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/107238/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.