Projekt „Genossenschaftlich getragene Quartiersentwicklung“ gestartet

Der Grünen-Landtagsabgeordnete Alex Maier unterstützt das vom Sozialministerium ins Leben gerufene Projekt der genossenschaftlich getragenen Quartiersentwicklung und ruft Initiativen dazu auf, sich am Wettbewerb zu beteiligen.

„In der momentanen Krise wird deutlich, wie wichtig ein gesellschaftlicher Zusammenhalt und ein gutes Miteinander sind. Wir brauchen starke Gemeinschaften vor Ort. Dazu gehören Orte und Gelegenheiten, in denen Menschen zusammen kommen und sich einbringen, unterstützen und Verantwortung übernehmen können. Die lokale Quartiersentwicklung fungiert hierfür als Anstifter und Unterstützung“, erklärt der Grünen-Landtagsabgeordnete Alex Maier.

Durch die Quartiersentwicklung seien schon Bürger-Netzwerke entstanden, Treffpunkte für Jung und Alt aufgebaut und Dorfzentren auf den Weg gebracht wurden. Auch die Region hat schon profitiert: In Salach wurde das Quartier „Mühlkanal“ gefördert.

Das nun anlaufende Projekt nimmt genossenschaftliche Quartiere stärker in den Blick. Im Mittelpunkt steht ein Wettbewerb, bei dem die innovativsten Ideen für die Entwicklung von Quartieren gesucht werden. Dabei bietet der Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband (BWGV) umfangreiche Informationen und Beratungsangebote. Die besten Projekte werden gefördert und begleitet.

„Der Genossenschaftsgedanke passt voll und ganz zur Idee der Quartiersentwicklung und vereint Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung optimal. Dieser Ansatz hat sich in der Vergangenheit oft bewährt und deswegen ist es sinnvoll, ihn auszubauen“, so Maier.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und Projekt erhalten Sie hier: https://www.wir-leben-genossenschaft.de/de/Foerderprojekt-Genossenschaftlich-getragene-Quartiersentwicklung-8302.htm
PM Büro Alex Maier, MdL

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/106879/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.