«

»

Beitrag drucken

Junge Retter braucht die Welt!

Die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet bietet am 21. März 2020 einen kostenlosen Aktionstag zur Klimakrise in Bad Boll (Lkr. Göppingen) an

Am 21. März 2020 findet in der WALA Heilmittel GmbH, Dorfstraße 1, 73087 Bad Boll/Eckwälden von 09:00 bis 17:30 Uhr eine kostenlose Plant-for-the-Planet Akademie statt. Hier bilden Kinder andere Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus, pflanzen gemeinsam Bäume und lernen Spannendes zum Klimaschutz. Mitmachen können Kinder zwischen 9 und 12 Jahren.

In der Akademie lernen die Kinder ganz konkret, wie die Klimakrise ihre Zukunft und das Leben von Menschen weltweit bedroht. Das hören sie nicht von einem Erwachsenen, sondern von anderen Kindern. Denn Kinder hören Gleichaltrigen viel lieber zu. Die Kinder entwickeln in Gruppen selbst Aktionen für ihre Zukunft und pflanzen mit ihren eigenen Händen Bäume. Ein Rhetoriktraining schult sie im selbstsicheren Auftreten – denn als Botschafter haben sie ja eine Botschaft, die sie hinaustragen wollen!

Die Akademien sind als offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet und werden vom Bundesumweltministerium empfohlen. Plant-for-the-Planet ist eine Kinder- und Jugendinitiative. 2007 rief der damals neunjährigen Felix Finkbeiner die Initaitive ins Leben. Im Mai 2018 wurde er für sein Engagement von Bundespräsident Steinmeier mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Die Akademie Bad Boll (Lkr. Göppingen) wird durch das Engagement des Landkreises und der WALA Heilmittel GmbH ermöglicht.

Kinder können sich unter www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen/akademien kostenlos anmelden. Interessierte Lehrer und Eltern können sich ebenfalls als Begleitperson anmelden.

Veranstalter:

Geschäftsstelle Klimaschutz Landkreis Göppingen/ WALA GmbH/ Plant-for-the-Planet

Bahnhofstr. 7, 73033 Göppingen

E-Mail l.koestler@lkgp.de, Telefon 07161 65165-04

Über Plant-for-the-Planet

Die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen. Der damals neunjährige Felix Finkbeiner forderte am Ende eines Schulreferats über die Klimakrise seine Mitschüler auf: „Lasst uns in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen!“ Ziel der Kinder- und Jugendinitiative ist mittlerweile, weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Bäume sind das günstigste und effektivste Mittel, CO2 zu binden und so der Menschheit einen Zeitjoker zu verschaffen, um die Treibhausgas-Emissionen auf null zu senken und die Klimakrise abzuschwächen. Das belegt jetzt auch ertmals eine wissenschftliche Studie.

2011 übergab das Umweltprogramm der Vereinten Nationen, kurz UNEP, die traditionsreiche Billion Tree Campaign an Plant-for-the-Planet – und damit den offiziellen Weltbaumzähler. Passend zum ambitionierten Ziel der Kinder hat Plant-for-the-Planet inzwischen die Trillion Tree Campaign ausgerufen (engl. Trillion = 1.000 Milliarden).

Bisher wurden bereits 13,6 Milliarden Bäume mit Hilfe vieler Erwachsener in 193 Ländern gepflanzt und an den Baumzähler gemeldet. Auf der Yucatán-Halbinsel in Mexiko pflanzt Plant-for-the-Planet alle 15 Sekunden einen neuen Baum. Das Pflanzprojekt zeigt, wie einfach es ist im großen Stil effizient Bäume zu pflanzen. Mit eigenen Produkten (z.B. Die Gute Schokolade, Testsieger bei Stiftung Warentest) und Kampagnen (z.B. „Stop talking. Start planting.“) pflanzt die Initiative selbst Bäume und motiviert zum Mitpflanzen. Auf Akademien bilden sich die Kinder gegenseitig zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus über 81.000 Kinder und Jugendliche aus 73 Ländern sind schon dabei!

 

PM Landratsamt Göppingen Geschäftsstelle Klimaschutz

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/105210/

Kommentar verfassen