«

»

Beitrag drucken

Senkrechtstarter und neue Highlights – Das neue städtische Kulturprogramm bietet eine bunte Genre-Mischung aus Kabarett, Comedy, Theater, Musik und Zauberei

Am Mittwoch, 16. Januar 2019 startet das neue Kulturprogramm in die Frühjahrssaison. Die Stadt Eislingen bietet dazu zwei Kulturreihen mit Kabarett, Kleinkunst, Konzerten und Theatervorstellungen an. Für die Veranstaltungen sind drei verschiedene Abonnements zum vergünstigten Abopreis sowie Einzelkarten erhältlich. Eine Vorschau auf die kulturellen Angebote gibt es mit dieser kurzen Programmübersicht.

 

Mittwoch, 16. Januar 2019: Kabarett mit Martin Frank: „Es kommt wie’s kommt!“

Sonntag, 27. Januar 2019:Philosokomik mit Peter Spielbauer: „Alles Bürste!“

Mittwoch, 13. Februar 2019:Komödie mit dem Theater Lindenhof: „Global Player“

Sonntag, 24. Februar 2019:Saxophonkonzert mit sistergold: „Glanzstücke“

Mittwoch, 20. März 2019:Theaterkabarett mit dem Satireduo Strohmann‐Kauz: „Milchbüechlirächnig“

Sonntag, 31. März 2019: Maskentheater mit Habbe & Meik: „The Best “

Sonntag, 12. Mai 2019: Zaubershow mit Siegfried & Joy

Mittwoch, 22. Mai 2019: Musikcomedy mit Schöne Mannheims: „Entfaltung“

Sonntag, 2. Juni 2019: Blasmusik-Konzert mit Federspiel: „Wolperting“

 

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, Abonnements und Eintrittspreisen gibt es unter www.stadthalle-eislingen.de oder beim Bildungs-, Kultur- und Sportamt Eislingen unter der Telefonnummer 07161-804 272. Programmflyer liegen in den Eislinger Geschäften aus.

Kartenvorverkaufsstellen sind in Eislingen das Bildungs-, Kultur- und sportamt  im Rathaus (Schlossplatz 1) sowie Klaus Gromer (Bahnhofsstraße 5). In Göppingen die NWZ (Rosenstraße 24) und der I-Punkt im Rathaus (Hauptstraße 1). Karten erhalten Sie außerdem bei allen Reservix-Verkaufsstellen und im Internet unter www.reservix.de oder www.stadthalle-eislingen.de.

Teilhabe am kulturellen Leben für alle: Personen, die Wohngeld, Arbeitslosengeld II oder Leistungen der Grundsicherung erhalten, sollen dennoch am kulturellen Leben teilnehmen können. Die Stadt Eislingen stellt dazu eine begrenzte Anzahl von Karten kostenlos zur Verfügung. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Sozialabteilung der Stadt Tel. 07161/804-236.

PM Pressestelle Stadt Eislingen/Fils

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/84326/

Kommentar verfassen