Auch in diesem Jahr hat das Frühjahrskonzert der Chorgemeinschaft Sängerbund Göppingen /Sängerabteilung TV Holzheim in St. Bernhard das Publikum begeistert.

Traditionsgemäß ist die Eröffnung des Konzertes mit Glockengeläut erfolgt.

Dem Unter Leitung von Ludmilla Dolgopolova ist das Konzert der Kirche St. Bernhard angepasst dann von dem gemischten Chor der Chorgemeinschaft Sängerbund und Liederlust Ebersbach mit den Chören „Halleluja“, „Herr Deine Güte“ und „Die Legende von Babylon“ eröffnet worden. Sehr schön dabei die Abstimmung in den Lautstärken der einzelnen Vorträge und der gekonnten Untermalung durch die Klavierbegleitung der Dirigentin.

Sehr schön und gekonnt dann der erste Auftritt eines Musikensemble des Göppinger Akkordeonorchesters unter Leitung von Heike Puscher. Die Stücke wie „What A Feeling“ , „Abba – Best  OF“, „Route 66“ und „A Night Like“  sind gekonnt interpretiert worden. Überzeugt haben  die Abstimmung der verschiedenen Instrumentenformationen und der dezente Einsatz  von Schlagzeug und Rhythmusbegleitung.

Die Liebhaber des Männerchorgesanges sind dann voll zufrieden gestellt worden. Dirigent Dr. Klaus Füller hat zuerst mit der Chorgemeinschaft SB /TVH  den Frühling  mit “Wenn der weiße Flieder  wieder blüht“ zeitgemäß begrüßt. Unter seiner Leitung ist dann der Männerchor verstärkt mit der Chorgemeinschaft Ebersbach aufgetreten. Die  Chorsätze „“Am kühlenden Morgen“, Ei Du Mädchen vom Lande“, „Herr Wirt habt ihr noch guten Wein“, „Aus der Traube“ und „ Abendfrieden“  sind von dem Publikum begeistert   aufgenommen worden. Dabei ist es Ihm gelungen, diese Choreinheit im Wechsel  vom Pianissimo bis Fortissimo gekonnt zu führen.

Was wäre dieses Konzert ohne die Beteiligung des Musikensembles der Musikvereinigung Göppingen- Holzheim. Die jungen Musiker/innen haben diesmal unter Leitung von Florian Pallasch wieder das Publikum  mitgerissen. Sehr schön  die Auswahl von der Marschmusik bis hin zu den Hits der heutigen Zeit- Ob „Anker gelichtet“ ,“Always On My Wind“, „Family Guy“, „Skyfall“ oder „Glück auf der Steiger kommt“ , dieses Ensemble hat alle Stilrichtungen beherrscht und gekonnt vorgetragen.

Traditionsgemäß ist auch diese Konzert wieder von den Aktiven und dem Publikum gemeinsam unter der Klavierbegleitung von Dr. Klaus Füller mit den Volksliedern „Die Gedanken sind frei“ und „Muß i denn zum Städtele hinaus“ beendet worden.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/7534/

Kommentar verfassen