«

»

Beitrag drucken

Landesgartenschau wächst.lebt.bewegt – Lahr 2018: faszinierende Blumenwelten, fantasievolle Spielplätze und facettenreiches Kulturprogramm

Lahr – Die Blumenstadt zwischen Rhein und Schwarzwald erlebt mit der 27. Landesgartenschau in Baden-Württemberg 2018 ein einmaliges Ausstellungsjahr. Zwischen dem 12. April und dem 14. Oktober erwarten die Besucher auf einem rund 38 Hektar völlig neu angelegten Gelände beeindruckende Garteninspirationen und blühende Themenwelten kombiniert mit einem bunten, vielfältigen Veranstaltungsprogramm. „Pünktlich zum Start blühen unsere drei neuen Parkanlagen mit  über 100. 000 Blumenzwiebeln auf. Und das ist erst der Anfang von 186 Tagen. Das wird ein grandioses Jahr“, schwärmt Lahrs Oberbürgermeister Dr. Wolfgang G. Müller, der mit dem überregionalen Blumenfestival „Chrysanthema“ bereits seit vielen Jahren Gartenfreunde aus ganz Deutschland, Frankreich und der Schweiz begeistern kann.

Landesgartenschau Lahr – CMT Halle 6

Auf der diesjährigen CMT präsentiert sich Lahr ganz im Zeichen blühender Vorfreude. Die einmaligen Werbebotschafter „Lahrer

Blumenköpfe“ begeistern ebenso wie das attraktive Aktions-Programm, das Besucher am Montag 18. Januar erwartet. Von 11 bis 13 Uhr rührt  ein ganz besonderes Percussion Ensemble die Werbetrommel auf der SWR Bühne, dann wird auch Landesgartenschau-Geschäftsführerin Ulrike Karl bei einem Live-Styling zum „Blumenkopf“ verwandelt. Am LGS Stand dürfen sich Besucher zwischen 13 und 15 Uhr selbst als Blumenkopf schmücken lassen – bei bisherigen Veranstaltungen immer ein absoluter Besuchermagnet.

Kulturgenuss in allen Facetten – und ein echter Familienausflugstipp

Rund 3000 Veranstaltungen lassen die 186 Ausstellungstage zu einem einzigen Fest werden. Vieles steht bereits fest: Gregor Meyle, aus dem Fernsehen bekannter Singer- und Songwriter ist dabei ebenso wie die Feldberger oder SWR1 Pop und Poesie. Nach über zehn Jahren kehrt auch das Ortenauer Rock-und Symphonieorchester erstmals wieder zurück in die Region. Das rund 200 köpfige Ensemble begeistert in Berlin und auf Tour regelmäßig mit seinem Crossover aus Klassik und Popmusik. Für Familien ist mit Kindershows wie „JoNaLu“, „Löwenzahn“ oder „Ritter Rost“ sowie regelmäßigen Aktionstagen verschiedener Veranstalter und Aussteller immer etwas geboten, was die Landesgartenschau zu einem attraktiven Ausflugsziel für die ganze Familie werden lässt. An den großen „Römertagen“ können die Besucher Lahrs römische Geschichte kennenlernen, die mit dem römischen Streifenhaus und dem neu angelegten Römergarten auch einen dauerhaften Platz auf dem Gelände erhält. Mit der Eintrittskarte (Erwachsene 18 Euro, Kinder 4 Euro) haben die Besucher freien Eintritt zu den Events. Tickets können einfach und bequem online über die Website www.lahr2018.de bestellt werden.

In drei Parkteilen blühende Vielfalt erleben

Im Kleingartenpark gleich zu Beginn des Ausstellungsrundgangs heißt es eintauchen in blühende Themengärten, in den interkulturellen Garten oder die gemütlichen Ecken des SWR-Gartens.

Gleich im Anschluss an den Haupteingang des Geländes empfangen die Lahrer Schaugärten der Landschaftsgärtner den Besucher. Gleich elf solcher „Inspirations-Oasen“ werden von 13 teilnehmenden Firmen gestaltet und präsentieren Landschafts- und Gartenbau in vollendeter Perfektion und gleichzeitig angenehmer Natürlichkeit.

Im zweiten Geländeteil, dem Bürgerpark, erinnert die einladende Via Ceramica mit insgesamt 176 Linden im markanten Schnitt an die einstige römische Siedlung Lahrs. Hier können sich auch Brautpaare in wunderschönem Ambiente ihr Ja-Wort geben. Daneben finden die bunten Gärten der Lahrer Ortsteile sowie der Lahrer Partnerstädte aus Kanada, Frankreich und Costa Rica ihren Platz und versprühen mit ihren ganz unterschiedlichen Gestaltungen internationales Flair. Im historischen Dampfzug lockt ein Jugendcafé die Jugendlichen zum gemütlichen Chillen, daneben geht es auf dem neuen großen Spielplatz, der an die ebenfalls neue Kindertagesstätte angrenzt, fröhlich zu. Hier darf nach Herzenslust gegen Drachen gekämpft, Felsen erklommen und im Matsch gebuddelt werden. In der neugebauten Sporthalle warten im Ausstellungsjahr der Landesgartenschau Lahr zwölf Blumenausstellungen und zwölf verschiedene Landesausstellungen auf die Besucher und inspirieren mit ganz unterschiedlichen Themen. Auch der Deutsche Alpenverein mit seinem Kletterturm ist ein markanter Bestandteil dieses „bewegenden“ Geländes. Wem nach so viel Aktivität und Bewegung der Sinn nach Ruhe und Natur steht läuft über die neue Ortenau-Brücke und landet im größten Parkteil: dem 21 Hektar großen Seepark. Inmitten weitläufiger Grünflächen präsentieren sich der Landkreis, der Forst, die Landwirtschaft und viele Aussteller wie Imker, Kleinbrenner oder der Fischereiverband. Vorbei an einer kleinen Schafherde,  den Ufergärten und dem verschlungenen Auenwäldchen findet hier auch die große Veranstaltungsbühne (E-Werk-Bühne) ihren Platz. Um einen Moment innezuhalten bietet sich auch das wunderschöne Haus am See an, das ebenso wie der Natursee im Zuge der Landesgartenschau entstanden ist, aber sicherlich auch über 2018 hinaus ein attraktives Ausflugsziel für Jung und Alt bleiben wird.  Für Kinder heißt es auch hier: Natur entdecken! Wie sieht der Bau des Fuchses aus? Und wo macht es sich das Eichhörnchen gemütlich? Spielerisch wollen verschiedene Tierzimmer erobert werden.

Gartengenuss im Dreiländereck

Wächst.lebt.bewegt – so lautet das Motto der Landesgartenschau, das sich sowohl im dreiblättrigen Logo wie auch in der Konzeption der drei Parkanlagen widerspiegelt. Pünktlich zum Gartenschaubeginn weisen

von Kindern aus der ganzen Region bunt bemalte „Blätter für die Ortenau“ den Weg in die Blumenstadt, denn nicht nur die Lahrerinnen und Lahrer, sondern eine ganze Region freut sich auf dieses einmalige Ereignis. Lahr blüht 2018 auf – und freut sich auf 186 einzigartige Gartenschautage.

LGS-Aktionstag auf der CMT (Halle 6/6b/38)

Montag 15. Januar 2018

11.30 bis 12 Uhr:   Landesgartenschau Lahr präsentiert sich auf der SWR-Bühne

13 bis 15 Uhr:   Friseure stylen Blumenköpfe am Stand der Landesgartenschau, OB Dr. Wolfgang G. Müller macht Werbung für die LGS

Daten zur Landesgartenschau Lahr 2018:

Dauer: 12. April bis 14. Oktober 2018

Motto: wächst.lebt.bewegt.

Stadt Lahr: rund 46.500 Einwohner

Ortenaukreis: Baden-Württemberg

erwartete Besucher: 800.000

Gelände: ca. 38 Hektar

Blumenflor: ca. 3000 qm

Kosten: ca. 50 Millionen Euro – Investitionen für dauerhafte Parkanlagen (3 Geländeteile, Kindertagesstätte+, Sporthalle+, Ortenau-Brücke, Haus am See, Natursee u.a.)

Ca. 12 Millionen – temporäre Ausstellungen und Veranstaltungen

Mehr Infos und News unter www.lahr2018.de; facebook, youtube und instagram.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/62892/

Kommentar verfassen