In nur fünf Monaten zum Halbmarathon

WMF Betriebskrankenkasse macht zusammen mit dem AST Süßen den Landkreis Göppingen beim Laufseminar „null auf 21“ fit

Unter tosendem Applaus den Zielbogen bei einem Halbmarathon durchqueren. Diese Vorstellung könnte, auch für ungeübte Personen, vielleicht schon bald zur Wirklichkeit werden. Zusammen mit dem AST Süßen macht die Betriebskrankenkasse auch in diesem Jahr beim Laufseminar „null auf 21“ alle Interessierten im Filstal fit für den anstehenden Einstein-Halbmarathon 2024 in Ulm.

Die Trainingsmethodik ist breit gefächert und beinhaltet einen Mix aus Belastungs- sowie Entlastungsphasen. Zudem kommen gezielte Technik-, Kraft- und Schnelligkeitsübungen zum Einsatz. Diese Trainingsphilosophie hat sich seit über 17 Jahren bewährt und wird auch ungeübte Sportler zum Ziel führen. Das Projekt beginnt Ende April mit dem Trainingsauftakt im Schlater Wald zwischen Süßen und Schlat. Danach findet dort zweimal die Woche, dienstags und freitags, das Training in verschiedenen Laufgruppen statt. Teilnehmen kann jeder ab dem 16. Lebensjahr.

Am Anfang des Seminars werden die Teilnehmer, je nach Leistungsstand und Motivation, in verschiedene Gruppen eingeteilt. Insgesamt 50 Trainingseinheiten werden ab dann von den Teilnehmern bis zum Ulmer Einsteinmarathon absolviert. „Wir haben uns zusammen mit unserem Kooperationspartner dem AST Süßen das Ziel gesetzt den Landkreis Göppingen 2024 noch fitter zu machen. Durch das Konzept mit einer kleinen Laufgruppengröße von jeweils nur 20 Personen und mindestens zwei Laufbetreuern können wir ideale Voraussetzungen für einen Erfolg jedes Einzelnen schaffen und so auch präventiv zu einer gesünderen Region beitragen“, freut sich der Vorstand der WMF Betriebskrankenkasse Jürgen Matkovic.

Neben den wöchentlichen Trainingseinheiten erhalten die Teilnehmer auch einen individuellen Trainingsplan, mit dem noch zusätzlich trainiert werden kann. „Durch die moderate Erhöhung des Trainingsumfangs haben Knochen, Gelenke, Bänder und Sehnen wie auch das Herz-Kreislauf-System genügend Zeit, sich an die Belastung anzupassen. Das abwechslungsreiche Trainingsprogramm, bei dem kontinuierlich eine Steigerung erfolgt, wird die Teilnehmer jeden Tag ein Schritt näher zum großen Ziel bringen“, hebt Philip Kottmann vom AST Süßen hervor. Ergänzt werden die Trainingseinheiten durch fünf Vorträge zum Thema Ernährung, richtig laufen und Verletzungsprophylaxe.

Am 13. März um 19 Uhr gibt es zu dem Laufseminar „null auf 21“ in der Zehntscheuer in Süßen einen Infoabend an dem sich Interessierte kostenlos und unverbindlich informieren können. An diesem Abend wird es dort auch eine Podiumsdiskussion mit Experten rund um das Thema Laufen und Gesundheit geben. Weitere Informationen sind auch im Internet auf https://www.nullauf21.de erhältlich.

PM WMF Betriebskrankenkasse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/166049/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.