Das Schnapperdörfle gewinnt den Jugendarbeitsgrämmy 2023!

Herausragende Ferienfreizeit für junge Menschen aus Gingen und der Umgebung. Der Kreisjugendring Göppingen e.V. verleiht den Jugendarbeitsgrämmy 2023 an das Schnapperdörfle.

Der Jugendarbeitsgrämmy ist eine Auszeichnung, die vom Kreisjugendring Göppingen e.V., im Namen seiner Mitgliedsverbände an Vereine, Verbände und Institutionen verliehen wird, die herausragende Projekte und Leistungen in der Jugendarbeit im Landkreis Göppingen erbracht haben. Ge wählt werden die Gewinner von den Delegierten der 43 Mitgliedsverbänden des Kreisjugendrings. Der Jugendarbeitsgrämmy ist mit 500 € dotiert.

In diesem Jahr fiel die Wahl der Delegierten des Kreisjugendrings auf das Schnapperdörfle in Gingen. Am 28.12.23 fand die offizielle Übergabe des Grämmys durch Achim Kuhn, 1. Vorsitzender auf der Weihnachtsfeier der Betreuerinnen und Betreuer des Schnapperdörfle statt.

Das Schnapperdörfle in Gingen ist eine aufregende Kinderfreizeit, die i n den vergangenen Sommerferien bereits zum 7. Mal stattgefunden hat. Mit 150 begeisterten Kindern, 50 engagierten Betreuern und zahlreichen weiteren Unterstützern und Sponsoren hat es sich zu einem Highlight über die Grenzen Gingens hinaus entwickelt. Die vielfältigen Aktivitäten für die 7 bis 14- jährigen Teilnehmer reichen von Hüttenbau über Wasserrutschen, Basteln, Wellness, Hüpfburg, Trampolin bis hin zu Schlauchbootfahren, Fußball und vielem mehr – ein riesiger Spielplatz für die Kids! Das Schnapperdörfle hat nicht nur Spaß im Fokus, sondern auch die Ausbildung junger Betreuer zu Ehrenamtshelden, die Verantwortung übernehmen und sich persönlich weiterentwickeln.

„Wir sind tief beeindruckt von dem Engagement und Einsatz der ehrenamtlich engagierten Menschen die das Schnapperdörfle jedes Jahr möglich machen. Was sie hier auf die Beine stellen, ist großartig und ein wichtiges Angebot für junge Menschen in den Sommerferien „, sagt Achim Kuhn, 1. Vorsitzender des Kreisjugendring Göppingen e.V.

Die Entscheidung fiel im Rahmen der Delegiertenversammlung des Kreisjugendrings. Mitnominiert war neben dem Schnapperdörfle noch die Ferienstadt des Stadtjugendring Geislingen e.V., die Filspiraten der evangelisch freikirchlichen Gemeinde Geislingen, die Spielstadt Rainbow City e.V. und der Skatepark Geislingen e.V..

„Die Wahl ist den Delegierten sichtlich schwergefallen. Bei den vielen guten Projekten im Landkreis ist es beinahe schade, dass wir nur einen Grämmy verleihen können . Verdient gehabt hätten es alle,“ kommentiert Tobias Klopfer, Geschäftsführer des Kreisjugendrings die Entscheidung.

Ab Januar nimmt der Kreisjugendring auch wieder Nominierungen für den Jugendarbeitsgrämmy 2024 an. Nominiert werden können Vereine, Verbände, Institutionen und Projekte, die Herausragendes für Kinder und Jugendliche im Landkreis leisten.

Der Kreisjugendring Göppingen e.V. ist Arbeitsgemeinschaft und Dachverband von 43 Jugendverbänden und Vereinen auf Kreisebene und damit auch über 330 Vereinen und Verbänden auf Ortsebene im Landkreis Göppingen. Als Dachorganisation versteht er seine Arbeit als Interessenvertreter der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit und darüber hinaus auch nicht organisierter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener im Landkreis Göppingen. Er vertritt damit die Interessen von mehr als 28.000 Kindern und Jugendlichen.

PM Kreisjugendring Göppingen e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/164490/

Kommentar verfassen