Städtisches Kulturprogramm mit Eislinger Neujahrskonzert im Vorverkauf: Ein Kessel voll Buntes bieten die Eislinger Kulturreihen

Am Montag, 21. November 2022 beginnt der Vorverkauf für die Frühjahrssaison des Eislinger Kulturprogramms 2023. Ein buntes Potpourri verschiedenster Veranstaltungen erwartet das Publikum in der Stadthalle Eislingen.

Die Stadthalle Eislingen füllt sich wieder. Das zeigt die bereits vorhandene Nachfrage für das Programm der Eislinger Kulturreihen von Januar bis Mai. Das Neujahrskonzert findet endlich wieder statt und letzte Veranstaltungen aus der Coronazeit werden nachgeholt, weshalb einige Programmtitel bekannt klingen. Darunter mischen sich neue Highlights: Der beliebte Schauspieler Helmut Zierl erzählt aus seiner bewegten Jugend, eine Bauchsängerin steht zum ersten Mal in Eislingen auf der Bühne und Christoph Sonntag präsentiert sein neues Programm. Ebenso findet ein lange geplantes Benefizkonzert mit Jürgen Rothfuß und der Heininger Chor Company Platz im Programm.

Zum Vorverkaufsbeginn hier eine Übersicht:

Am 14. Januar eröffnet das Neujahrskonzert des Philharmonischen Orchesters der Stadt Ulm das Kulturprogramm 2023. Es gibt noch Karten für das Konzert.

„Keine Zeit für Pessimismus“, speziell in diesen Zeiten, stellt am 25. Januar 2023 Matthias Brodowy fest. Ein Kabarettprogramm – auch mit Musik.

Mit einem überraschungsreichen Programm wünscht das Brass Ensemble Bozen Brass aus Südtirol am 5. Februar 2023 „A Beautiful Day“. Bozen Brass passt in keine der gängigen Schubladen und ist eine echte Augen- und Ohrenweide.

Tierisch lustig geht es mit Uli Boettcher am 15. Februar 2023 weiter. Er erkennt in „Ü50 – Silberrücken im Nebel“ durchaus Parallelen zwischen dem Silberrücken einer Gorilla-Gruppe und dem Gebaren so mancher Männer mittleren Alters.

Der beliebte und bekannte Schauspieler Helmut Zierl erzählt am 5. März 2023 authentisch aus seiner Jugend. „Follow the Sun – Der Sommer meines Lebens“ ist eine spannend unterhaltsame musikalische Lesung.

Am 22. März 2023 wirft das Theater Lindenhof in „Hallo Nachbar!“ singend und spielend einen humorvollen Blick über die nachbarlichen Gartenzäune.

Die ‚Queen of Sand‘ entführt am 2. April 2023 mit ihrer Show das Publikum auf eine Reise „In 80 Bildern um die Welt“. Irina Titovas Sandbilder verzaubern durch Ihre Leichtigkeit und hinterlassen einen bleibenden Eindruck, gerade weil sie so flüchtig sind. Bilder entstehen und vergehen während Joachim Kerzel, die Synchronstimme von Jack Nicholson und Robert de Niro, die von bekannten Songs begleitete Geschichte erzählt.

Die Puppen von Bauchsängerin Murzarella werden am 19. April 2023 höchst humorvoll „Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten“ von sich geben.

Ebenfalls mit Gesang präsentiert sich die Chor Company des Liederkranz Heiningen e.V. am 14. Mai 2023. Ihr „Musikcocktail“ ist das jährliche Benefizkonzert für die Eislinger Stiftung Alten- und Familienhilfe.

Zum Saisonabschluss heißt es „Leinen los“ mit Neckar-Pirat Christoph Sonntag. Der ‚Freibeuter der Comedy‘ zeigt am 24. Mai 2023 in der Stadthalle Eislingen sein fangfrisches neues Programm, eine kabarettistische Wildwasserfahrt besonderer Art.

„Wir gehen für 2023 von normalen Veranstaltungsbedingungen aus und werden die Stadthalle wieder voll bestuhlen“, so Anke Janßen vom städtischen Kultur- und Sportamt. Sollten besondere Maßnahmen angezeigt sein, wird zeitnah auf der Homepage der Stadt, der Stadthalle und über die Pressemitteilungen zur Veranstaltung informiert. Der Abonnementverkauf bleibt aus organisatorischen Gründen noch ausgesetzt, es gilt aber eine Rabattregelung für drei gebuchte Veranstaltungen. Ansonsten gelten die zum Veranstaltungstermin aktuellen Corona-Bestimmungen.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es unter www.stadthalle-eislingen.de oder beim Kultur- und Sportamt Eislingen (Kontakt: Telefon: 07161/804 272). Programmflyer liegen in Eislinger Geschäften und den Vorverkaufsstellen aus.

Kartenvorverkaufsstellen sind in Eislingen das Kultur- und Sportamt (Rathaus, Schlossplatz 1) sowie das Café Gromer (Bahnhofsstraße 5). In Göppingen der i-Punkt (Rathaus, Hauptstraße 1) sowie das Südwestpresse + Hapag-Lloyd Reisebüro (Spitalstraße 10). Karten gibt es außerdem bei allen Reservix-Verkaufsstellen und im Internet unter www.reservix.de oder unter www.stadthalle-eislingen.de.

Teilhabe am kulturellen Leben für alle: Personen, die Wohngeld, Arbeitslosengeld II oder Leistungen der Grundsicherung erhalten, sollen ebenfalls am kulturellen Leben teilnehmen können. Die Stadt Eislingen stellt dazu eine begrenzte Anzahl von Karten kostenlos zur Verfügung. Weitere Auskünfte gibt die Sozialabteilung der Stadtverwaltung (Kontakt: Christina Szalontay; Telefon: 07161/804-236, E-Mail: c.szalontay@eislingen.de).

Foto: „Ü50 – Silberrücken im Nebel“ mit Uli Boettcher, ein besonderer Vergleich. ©Marco Ricardo

PM Stadtverwaltung Eislingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/144159/

Kommentar verfassen