„Die Geister, die er rief“ von Hartwig Büsemeyer ist im einhorn-Verlag erschienen

Ab sofort ist das Buch „Die Geister, die er rief – Wie ein Kapuzinermönch die Obrigkeit narrte“ von Hartwig Büsemeyer verfügbar. Anhand der originalen historischen Quellen erzählt der Autor die Legende rund um den Kapuzinermönch Guido und den Schatz von Schloss Baldern und Burg Katzenstein. Der Erzählstil des Sachbuches ist sehr nah an den Protagonisten, sodass die Frage, ob es denn überhaupt einen Schatz gegeben hat, den Leser mitzieht und die Erzählweise eher an einen Krimi erinnert.

Hartwig Büsemeyer wurde in Bielefeld geboren und wohnt heutzutage in Aichwald im Kreis Esslingen in Baden-Württemberg. Neben seinem Beruf als Kartograf ist er auch freiberuflicher Musiker und Schriftsteller. Als Autor interessieren ihn vor allem musik-, sozial- und kulturhistorische Themen, die er anhand von Originaldokumenten in Archiven erforscht und rekonstruiert. 2010 gewann er für sein Buch „Auf der Schattenseite des Lebens“, eine Biografie über den schwäbischen Gauner Franz Antoni Stahl, den „Landespreis für Heimatforschung des Landes Baden-Württemberg“.

Der einhorn-Verlag ist ein kleiner Verlag im Herzen von Schwäbisch Gmünd. Seit 66 Jahren ist der Verlag Ansprechpartner für alle Arten von Texten. Neben Kochbüchern, Krimis und Geschichtsbüchern mit Regionalbezug umfasst das Verlagsprogramm auch Romane und Kinderbücher und bietet somit Lesestoff für ein breites Publikum.

Gern senden wir Ihnen ein Rezensionsexemplar in digitaler oder gedruckter Form zu und stehen für sonstige Anfragen zur Verfügung.

Die Geister, die er rief – Wie ein Kapuzinermönch die Obrigkeit narrte   

Hartwig Büsemeyer

Seitenzahl: 288 Seiten

Preis: 22 Euro

ISBN 978-3-95747-135-2

 

PM einhorn-Verlag+Druck GmbH

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/137802/

Kommentar verfassen