Unterwasserwelten 2022: 10. bis 19. August 2022: Unter dem Motto „Wasser und Wandel“ geht Unterwasserwelten in die 6te Runde!

Für die Dauer eines Atemzuges: Abtauchen, Abschalten und Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen Mensch, Natur und Klima schaffen in den heimischen Gewässern am Rande des Schwarzwaldes .

Am Rande des Schwarzwaldes tauchen?! Gibt es da überhaupt etwas zu sehen? Ja, man glaubt es kaum, entdecken lassen sich in den Seen nicht nur viele Fische, sondern auch Unterwasserblumen und Süßwasserquallen. Nur wie lange noch? Denn jahrein jahraus wird diese wunderschöne Unterwasserwelt durch die Umweltverschmutzung und Klimakatastrophe weiter zerstört. Damit diese Einflüsse und die Schönheit nicht unter der Oberfläche bleiben, kommen in diesem Sommer zum sechsten Mal junge Erwachsene zum Unterwasserwelten Camp in Emmendingen, nördlich von Freiburg, zusammen.

Unter dem Motto „Wasser & Wandel“ lernen die Teilnehmenden Freitauchen, das Tauchen mit einem Atemzug, um die Unterwasserwelt zu erkunden. Zurück an Land setzen sie sich damit auseinander, welche Rolle Gewässer in unserem Alltag spielen und welchen Einfluss der Mensch z.B. durch Flussbegradigungen und Wasserverschmutzung auf sie nimmt. Dies hilft, die Zusammenhänge zwischen lokalen und globalen Prozessen und den eigenen Handlungsmöglichkeiten zu verstehen. Der Schutz der Unterwasserwelt dient als Ausgangspunkt, um eigene Projekte zu entwickeln und selbst aktiv zu werden.

Das Camp steht 10 interessierten Teilnehmenden im Alter von 18 bis 29 Jahren offen und findet vom 10. bis 19. August 2022 in Emmendingen statt. Durchgeführt wird es vom gemeinnützigen Unterwasserwelten e.V.. Bewerbungen können ab sofort bis 31. Mai auf www.unterwasserwelten.org eingereicht werden.


Das Unterwasserwelten Camp im Überblick:

Das Camp dauert 10 Tage und findet vom 10. bis 19. August 2022 in Emmendingen statt
Bewerbungen können ab sofort bis zum 31. Mai auf www.unterwasserwelten.org eingereicht werden.
10 junge Erwachsene nehmen an Kursen und Workshops teil, um Freitauchen, Unterwasserfilmen und fotografieren zu lernen, um das Ökosystem der Gewässer zu verstehen und Lösungen zu erarbeiten, die dem Umwelt und Gewässerschutz helfen.
In den 300 EUR Teilnahmebeitrag sind alle Kosten des Camps enthalten (exkl. An und Abreise)



PM Unterwasserwelten e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/135864/

Kommentar verfassen