Was ist ein Essay-Genre?

Ein Essay ist ein Prosa-Essay von kleinem Umfang und freier Komposition, der individuelle Eindrücke und Überlegungen zu einem bestimmten Anlass oder Thema zum Ausdruck bringt und offensichtlich keine endgültige oder erschöpfende Interpretation des Themas vorgibt.

Aufsatzzeichen

Es gibt einige gemeinsame Merkmale (Merkmale) des Genres, die normalerweise in Enzyklopädien und Wörterbüchern aufgeführt sind:

  • Ein spezifisches Thema und seine höchst subjektive Interpretation.

Das Thema des Aufsatzes ist immer spezifisch. Ein Aufsatz kann nicht viele Themen oder Ideen (Gedanken) enthalten. Es spiegelt nur eine Option, einen Gedanken wider. Und entwickelt es. Dies ist die Antwort auf eine Frage.

  • Die freie Komposition ist ein wichtiges Merkmal des Aufsatzes.

Die Forscher stellen fest, dass der Aufsatz von Natur aus so strukturiert ist, dass er keinen formalen Rahmen duldet. Es ist oft gegen die Gesetze der Logik gebaut, gehorcht willkürlichen Assoziationen und orientiert sich am Prinzip „Rundum“.

  • Einfaches Geschichtenerzählen.

Für den Autor des Aufsatzes ist es wichtig, einen vertraulichen Kommunikationsstil mit dem Leser herzustellen; um verstanden zu werden, vermeidet er bewusst komplizierte, undurchsichtige, zu strenge Konstruktionen. Forscher stellen fest, dass ein guter Aufsatz nur von jemandem verfasst werden kann, der das Thema fließend beherrscht, es aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und bereit ist, dem Leser eine nicht erschöpfende, aber facettenreiche Sicht auf das Phänomen zu bieten, das zum Ausgangspunkt seiner Arbeit wurde Reflexionen.

  • Interne semantische Einheit

Vielleicht ist dies eines der Paradoxe des Genres. Frei in der Komposition, fokussiert auf Subjektivität, besitzt der Aufsatz zugleich eine innere semantische Einheit, d.h. die Konsistenz zentraler Thesen und Aussagen, die innere Harmonie der Argumente und Assoziationen, die Konsistenz der Urteile, in denen die persönliche Position des Autors zum Ausdruck kommt.

  • Gesprochene Sprachorientierung

Gleichzeitig ist es notwendig, Slang im Essay, formelhafte Phrasen, Abkürzungen von Wörtern und einen zu leichtfertigen Ton zu vermeiden. Die Sprache, die beim Schreiben eines Aufsatzes verwendet wird, sollte ernst genommen werden.

Wenn Sie also einen Aufsatz schreiben, ist es wichtig, sein Thema zu definieren (zu verstehen), den gewünschten Umfang und die Ziele jedes Absatzes zu bestimmen.

Beginnen Sie mit einer Hauptidee oder einem Schlagwort. Die Aufgabe besteht darin, die Aufmerksamkeit des Lesers (Hörers) sofort zu erregen. Vergleichende Allegorien werden hier häufig verwendet, wenn eine unerwartete Tatsache oder ein unerwartetes Ereignis mit dem Hauptthema des Aufsatzes verbunden ist.

Warum einen Aufsatz schreiben?

Dieses Genre ist in den letzten Jahren populär geworden. M. Montaigne gilt als Begründer des Essaygenres („Experiments“, 1580). Heute wird der Aufsatz oft als Hausarbeit angeboten. Wenn Sie nicht genug Zeit haben, um einen Aufsatz zu schreiben, bestellen Sie ihn auf dieser Ressource akademily.de. Es ist einer der Hauptbestandteile des Dokumentenpakets (für die Zulassung zu einer Bildungseinrichtung oder eine Beschäftigung). Der Aufsatzwettbewerb hilft Ihnen, aus der Vielfalt der Besten das Beste auszuwählen!

Das Schreiben von Aufsätzen ist auch für einen jungen Profi wichtig.

Wie es dem Kandidaten gelungen ist, sich zu präsentieren, wie er seine Leistungen und Misserfolge beschrieb, ermöglicht es dem Arbeitgeber festzustellen, ob diese Person gut genug für das Unternehmen ist, ob seine Berufserfahrung ausreicht, um die Erwartungen in der Zukunft zu erfüllen und dem Unternehmen (Organisation, Unternehmen).

Der Zweck des Aufsatzes besteht darin, Fähigkeiten wie unabhängiges kreatives Denken und das Schreiben eigener Gedanken zu entwickeln.

Das Verfassen eines Aufsatzes ist äußerst nützlich, da er es dem Autor ermöglicht, klar und kompetent Gedanken zu formulieren, Informationen zu strukturieren, grundlegende Konzepte zu verwenden, Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge hervorzuheben, Erfahrungen mit relevanten Beispielen zu veranschaulichen und ihre Schlussfolgerungen zu argumentieren.

Schlussfolgerungen

Das relevanteste Thema für den Aufsatz einer jungen Fachkraft ist „Ich und meine Karriere“. Das Thema des Aufsatzes wird angegeben, damit die Kommission (Arbeitgeber) die Eigenschaften Ihres Denkens, Ihrer Kreativität, Ihres Enthusiasmus und Ihres Potenzials leicht einschätzen kann. Der beste Weg, dies zu erreichen, besteht darin, direkt und ehrlich zu schreiben und dabei ehrlich zu sich selbst zu bleiben. Wenn Sie nicht ehrlich sind, wird Ihr Schreiben wahrscheinlich als unnatürlich angesehen.

PM

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/125616/

Kommentar verfassen