Endlich wieder mit der Dampflok

„Das Feuer brennt bereits“ freut sich der technische Leiter und Lokführer Hans-Karl Kunhäuser. Am Sonntag starten verspätet die Dampfzugfahrten der Ulmer Eisenbahnfreunde auf der Lokalbahn zwischen Amstetten und Gerstetten. Die Dampflok 75 1118 wurde vor exakt 100 Jahren ausgeliefert und verkehrt zu diesem Anlass geschmückt mit Blumen.

Auch der beliebte Speisewagen ist wieder im Zugverband eingereiht. Aufgrund der Corona-Bestimmungen dient er jedoch nur der Versorgung des „Am-Platz-Service“ mit kalten und warmen Getränken sowie belegten Wecken und Butterbrezeln sowie unterschiedlichen Kuchen.

„Ob der Fahrplan streng eingehalten werden kann wird sich zeigen“, hinterfragt der 1.Vereinsvorsitzende Korbinian Fleischer die Planungen. Denn zur Mitfahrt im Zug muss neben einem Mund-Nasen-Schutz ein negativer tagesaktueller Corona-Test vorgelegt werden. Alternativ ein vollständiger Impfschutz oder eine auskurierte Corona-Erkrankung im letzten halben Jahr. Auch müssen alle Reisenden erfasst werden, was für die aktiven Hobby-Eisenbahner einiges an Aufwand bedeutet. Daher sind Verzögerungen im Fahrplan diesmal möglich. Im Zug selbst dürfen maximal die Hälfte aller Plätze belegt werden. Daher bitten die Eisenbahnfreunde die Fahrkarten vorab über die Homepage www.uef-lokalbahn.de zu buchen. Dort erhält man automatisch eine Rechnung über den Fahrkartenwert, der bequem per Banküberweisung oder aber auch am Sonntag vor Ort bezahlt werden kann.

INFO: Die Züge mit der Dampflok 75 1118 fahren am Sonntag ab Amstetten um 9.45 Uhr, 12.45 Uhr und 15.45 Uhr, ab Gerstetten um 11.10 Uhr, 14.10 Uhr und 17.10 Uhr. Informationen und den kompletten Fahrplan mit allen Zwischenstationen gibt es auch im Internet unter www.uef-lokalbahn.de.. Dort sind für den Dampfzug auch Plätze online buchbar. Telefonisch ist die Lokalbahn unter 0151 288 55 000 erreichbar.

 

PM UEF Lokalbahn Amstetten-Gerstetten e.V.

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/122179/

Kommentar verfassen