Tipp für Kreative: Gestalten mit Leder

Leder gehört zu den ältesten Arbeitsstoffen der Menschheit. Es punktet mit Langlebigkeit und seiner edlen Ausstrahlung. Lederkleidung liegt wieder voll im Trend. Mit etwas Geschick lassen sich vielfältige Accessoires aus Leder auch zu Hause selbst gestalten.
Die Grundlagen für Lederarbeiten
Ein selbstgefertigter Ledergürtel, eine Geldbörse oder sogar ein Hocker mit Sitzfläche aus geflochtenem Leder: Es gibt viele relativ einfach herzustellende Gegenstände aus Leder. Damit das Vorhaben gelingt, sind vor allem zwei Dinge nötig: hochwertiges, leicht zu verarbeitendes Leder in verschiedenen Farben und das richtige Werkzeug zur Verarbeitung. Das normale Nähkörbchen genügt hier nicht. Zur Grundausstattung für Lederarbeiten gehören beispielsweise Nähnadeln, robuste Sattlernadeln und spezielle Ledermesser. Mit einer Lochzange werden Löcher, z. B. für Gürtellöcher, in das Leder gedrückt. Sogenannte Punzierstempel verzieren Leder mit edlen Mustern und Symbolen. Die Investitionen machen sich jedoch schon bald bezahlt, wenn an Ausgaben für teure Lederwaren und Geschenke für den Freundeskreis gespart werden kann.
Gestaltungsideen für Einsteiger
Für den Einstieg eignen sich besonders einfache Bastelarbeiten wie Handyhüllen. Anleitungen sind in großer Zahl im Internet zu finden. Empfehlenswert sind Videoportale wie YouTube, auf denen Nutzer anschauliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen präsentieren. Handyhüllen lassen sich ganz einfach zuschneiden und nähen. Wer mag, verziert jede Hülle mit einem persönlichen Stempel, zum Beispiel einem Pferdekopf für die pferdevernarrte Tochter oder einem Fußball für den Hobbykicker. Ähnlich einfach sind Dokumentenhüllen zu gestalten, zum Beispiel für den Reisepass oder für Kundenkarten aus Plastik. 
Eine tolle Dekoration sind Lederkissen für das Wohnzimmersofa oder die Balkonmöbel im Sommer. Dazu können zwei oder drei verschiedenfarbige Lederarten als Patchwork oder sternförmig zusammengenäht und mit Füllmaterial ausgestopft werden. Fortgeschrittene wagen sich an einen trendy Pouf und zaubern damit einen Hauch Marrakesch ins eigene Heim.
Ledergürtel und Schmuck selbst herstellen
Etwas aufwändiger ist die Gestaltung eigener Ledergürtel, da in diese eine Schließe eingearbeitet werden muss. Es ist die Mühe jedoch wert, denn zum einen bieten sich unendlich viele Möglichkeiten, einzigartige Schnallen zu verwenden: Klassische Biker- und Cowboy-Buckles aus den USA, keltische Motive für Heavy Metal-Fans oder maritime Schnallen für wascheche Seebären. Diese Gürtel sind immer gerne gesehene Geschenke.
Filigraner gibt sich aus Leder gefertigter Schmuck, zum Beispiel breite Armbänder mit ausgestanztem Muster oder eine Kette aus dünnen geflochtenen Lederbändern in mehreren Farben. Von hier sind es dann nur noch wenige Schritte zu fortgeschrittener Bastelkunst mit Leder wie der Herstellung eigener Handtaschen und Kleidung.
Bild: ©istock.com/Volurol
PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/110988/

Kommentar verfassen