Sommer auf Balkonien: Gestaltungsideen für drinnen und draußen

Begriffe wie Sommer, Sonne, Fernreisen kitzeln Assoziationen wach, die viele von uns gleich ins nächste Reisebüro führen. Für wen eine Urlaubsreise wegen der Corona-Pandemie jedoch nicht infrage kommt oder wer lieber in seinen vier Wänden bleibt, kann auch dort auf dem Balkon oder der Terrasse eine sommerliche Atmosphäre zaubern. Mit der passenden Einrichtung entsteht ein individueller Rückzugsort, der „Balkonien“ zu einem wunderbaren Reiseziel erhebt.

Auf die richtige Wahl der Zutaten kommt’s an

Ins Freie treten und die Sonne genießen. Das schätzen Haus- und Wohnungsbesitzer, die ihren Außenbereich mit bequemen Möbeln und stimmungsvoller Deko gestalten möchten. Nach welchen Kriterien jene „Zutaten“ auszuwählen sind, hängt zunächst einmal von der Ausrichtung deines Freisitzes ab: Denn Holzmöbel stehen am besten auf einem Südbalkon. Weshalb? Weil sie dort bei Regen schneller trocknen als an einem schattigen Ort.

Und weil oft nur wenige Quadratmeter Raum für den Lieblingsort im Freien zur Verfügung stehen, solltest du Art, Anzahl und Material von Sitzgelegenheiten, Tischen oder Ablagen sorgsam planen. Auch eine geeignete Bepflanzung in Kübeln oder Hängekästen erhöht die Attraktivität draußen. Auch hier gilt: achte immer auf die Himmelsrichtung deines Balkons, denn nicht jede Pflanze mag zu viel Sonne oder eben nur Schatten.

Entscheidest du dich beim Möbelkauf übrigens für Klappmöbel, gewinnst du mit wenigen Handgriffen Platz, weil du diese praktischerweise an die Wand hängen oder lehnen kannst. So ist für notwendige Putz- und Pflegeaktionen schnell einmal Raum geschaffen.

Sonnenschutz für Südlagen

Ein Balkon nach Süden bietet immer die optimalen Voraussetzungen für sonnige Stunden im Freien. Nach Süden gelegen erreichen die Sonnenstrahlen diese Terrasse fast den ganzen Tag über. Deshalb sollte hier dein favorisiertes Sitzmöbel eine verstellbare Sonnenliege sein. Natürlich wird es dort bei ständiger Strahlung gehörig heiß.

Deshalb kannst du deinen Südbalkon idealerweise mit einem geeigneten Sonnenschutz aufwerten: das kann eine Markise sein oder großzügige Sonnenschirme, die du flexibel bewegen kannst. Für kleinere Balkone bietet der Fachhandel kleinformatige Schirme, die du ganz simpel am Balkongeländer befestigen kannst.

Duftende Kräuter locken Hummel und Co.

Wer seinen Balkon in Südlage begrünen möchte, sollte Pflanzen wählen, die Sonne vertragen, z. B. duftenden Lavendel, Rosmarin oder auch bestimmte Rosenzüchtungen im Kübel. Auch Oliven- oder Lorbeerbäumchen sind eine gute Entscheidung. Sie vermitteln südländisches Flair, benötigen nicht allzu viel Wasser und schützen vor neugierigen Blicken der Nachbarn. Insekten, wie Bienen und Hummeln oder Schmetterlinge werden sie lieben. Denke aber daran, sie als unliebsame Besucher mithilfe eines Insektenschutzes vor der Terrassentüre von deinem Wohnraum fernzuhalten.

Die Produktauswahl hierfür ist groß: Je nach Budget gibt es lose Insektenschutz-Vorhänge oder zum Beispiel fest montierte Schwingtüren. Lass dich im Fachhandel deiner Wahl beraten, falls für dich als Katzen- oder Hundebesitzer zusätzlich ein kratz- und reißfestes Gewebe Sinn macht.

Auch Freisitze, die nach Osten oder Westen zeigen, haben ihre Vorzüge. Im Osten geht bekanntlich die Sonne auf, dort fängt man schon zum Frühstück die ersten Sonnenstrahlen ein. Ein kleiner Tisch mit bequemen Stühlen ist hierfür eine Grundausstattung, die weder das Budget belastet noch zu viel Raum wegnimmt. Oft macht auch dort ein grüner Sichtschutz Sinn, damit du ungestört, vielleicht noch im Schlafanzug, deine erste Tasse Kaffee schlürfen kannst.

Im Osten geht die Sonne auf

Weil der Ost- bzw. Westbalkon mittags bereits beschattet ist, gedeihen hier Pflanzfamilien wie großblättrige Funkien, reich blühender Schneeball oder elegante Hortensiensorten. Ein nach Westen ausgerichteter Sitzplatz im Freien freut vor allem Berufstätige. Kommen sie gegen Abend nach Hause, empfängt sie das stimmungsvolle Nachglühen der Abendsonne. Wer sich dann einige wenige Lounge-Sessel oder gar ein -Sofa geleistet hat, kann mit einem kühlen Glas Wein Ferienstimmung aufkommen lassen. Auch ein kleiner Beistelltisch macht dort Sinn. So lässt sich bei Bedarf ein Snack servieren und später, für die laue Sommernacht, ein Windlicht aufstellen.

Einen angenehmen Platz zum Entspannen kann man sich übrigens auch im Norden sichern. Eine Sonnenliege wird dort möglicherweise nicht deine erste Wahl sein, wenn es darum geht, geeignete Möbel zu kaufen. Doch gerade an sehr heißen Tagen tut es gut, mit einem Kaltgetränk und einem Buch auf die schattige Nord-Terrasse zu verschwinden.

 

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/110753/

Kommentar verfassen