Wandern in der Region Göppingen – unterwegs zwischen Albtrauf, Fils und Streuobstwiesen

Mit vielseitigen Sport- und Ausflugsmöglichkeiten gehört die Region Göppingen zu den beliebten Reisezielen in Baden-Württemberg. In der Nähe von Göppingen gibt es circa 987 Ausflugsziele, die zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind.

Ideales Reiseziel für Wanderungen und Radtouren

Der Landkreis Göppingen gilt als ideales Reiseziel für Wanderungen und Radtouren. In der Gegend zwischen Fils, Albtrauf und den drei Kaiserbergen steht ein Wegenetz von circa 1.100 Kilometern für Wandertouren und Fahrradausflüge zur Verfügung. Zu den bekanntesten Ausflugszielen bei Göppingen gehört die Bergruine Hohenstaufen, die früher den Herzögen von Schwaben als Sitz diente. Von der 1070 erbauten Stammburg der Staufer, die 1525 im Bauernkrieg zerstört wurde, sind heutzutage nur noch wenige Spuren erhalten. Die Grundmauern wurden in den Jahren zwischen 1967 und 1971 wieder ausgegraben. Auf historischem Boden steht auch die evangelische Oberhofenkirche (früher Stiftskirche St. Martin und Maria). Bereits im Jahr 1426 wurde außerhalb der Stadtmauern mit dem Bau der bestehenden Kirche begonnen, allerdings konnten die ursprünglichen Pläne zur Dreischiffigkeit nicht verwirklicht werden. Der Einfluss der Ulmer Schule ist bei diesem Gotteshaus in vielen Details zu erkennen. Beim Besuch von Sehenswürdigkeiten müssen aufgrund der aktuellen Situation bestimmte Regeln beachtet werden. Wer sich für außergewöhnliche Ausflugsmöglichkeiten interessiert, kommt auch im Landkreis Göppingen auf seine Kosten. Neben der passenden Ausrüstung beim Wandern und Klettern ist auch die Rolex Oyster Perpetual für abenteuerliche Reisen bestens geeignet. Die Day-Date, die zu den berühmtesten Modellen der exklusiven Uhrenmarke Rolex gehört, ist inzwischen online auch als Vintage-Modell oder hochwertige gebrauchte Uhr zu finden. Die unterschiedlichen Rolex-Modelle zeichnen sich durch ihre speziellen Charakteristika aus. Das charakteristische Rolex-Zifferblatt ist bei der Rolex Oyster Perpetual mit dem typischen Datumsfenster und einer Wochentagsanzeige, die in über 25 Sprachen verfügbar ist, ausgestattet.

Geheimnisvolle Orte und abwechslungsreiche Naturlandschaften kennenlernen

Bei der Rolex Oyster Perpetual handelt es sich beispielsweise um die erste wasserdichte Armbanduhr der Geschichte, die sich gleichzeitig durch ihre hohe Robustheit auszeichnet. Zu den besonderen Merkmalen aller Rolex-Uhren dieser Linie gehört das Perpetual-Uhrwerk mit dem mechanischen Selbstaufzugsmechanismus. Aufgrund dieser uneingeschränkten Gangreserve müssen diese Uhren nicht aufgezogen werden, wenn sie täglich getragen werden. Das Rolex-Oyster-Armband, welches gegen Ende der 1930-er Jahre eingeführt wurde, soll sich durch die optimale Kombination von Funktionalität und Ästhetik auszeichnen. Beim Wandern und anderen Outdooraktivitäten dient eine Armbanduhr primär als praktisches Zeitmessgerät. Bei beruflichen und privaten Anlässen werden Edeluhren von Uhrenmarken wie Rolex meist als Schmuckstücke betrachtet. Es empfiehlt sich, beim Wandern in der Region Göppingen nicht nur auf die Uhrzeit, sondern auch auf die Beschilderung der Wanderwege zu achten. Zwischen Albtrauf, Wiesen und Wäldern gibt es einige Rundwanderwege, die auf interessanten und abwechslungsreichen Strecken durch die Schwäbische Alb führen und dabei jede Menge ausgezeichneter Ausblicke ins Obere Filstal bieten. Im Landkreis Göppingen können sich Wanderer auf die Spuren des Löwen begeben, denn die Löwenpfade sollen das Wandern mit Qualitätsanspruch ermöglichen und gleichzeitig zum Kennenlernen geheimnisvoller Orte und abwechslungsreicher Naturlandschaften beitragen. Die 15 Rundwanderwege, die circa zwischen 3 und 17 Kilometer lang sind, eignen sich sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Wanderer.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/110413/

Kommentar verfassen