Gaming in und um Göppingen – wichtiger Freizeitfaktor der Region

Göppingen hat viel Freizeitprogramm zu bieten. Egal, ob es Escape Rooms, die eigene HBL-Mannschaft oder Museen sind – zu jeder Jahreszeit gibt es hier für alle Altersgruppen ausreichend Aktivitäten. Eher weniger bekannt ist derweil, dass Göppingen sich auch für Gamer optimal eignet. Was die Stadt für sie zu bieten hat, fassen wir hier übersichtlich zusammen.

Stauferland-LAN bekanntestes Event der Region

Wer denkt, dass LAN-Partys längst der Vergangenheit angehören, sieht sich im Kreis Göppingen getäuscht. Salach dient beispielsweise bereits zum 13. Mal als Bühne für die Stauferland-LAN. Drei Tage lang trafen sich auch 2019 wieder 400 Computerspiel-Begeisterte und spielten in mehr als 40 Turnieren um die Top-Plätze. Tatsächlich handelt es sich hierbei mittlerweile um die größte Veranstaltung ihrer Art in Deutschland. Dementsprechend bekannt ist sie dann auch. Gäste aus Baden-Württemberg und dem ganzen Land, Österreich und der Schweiz reisen Jahr für Jahr an, um sich mit ihren PCs und Bildschirmen in einer Halle zu versammeln. Diese ist mit Kilometern Netzwerkkabel ausgestattet und bietet außerdem ein umfangreiches Rahmenprogramm inklusive Cocktailbar. Wer bei der nächsten Auflage 2020 dabei sein möchte, sollte sich auf jeden Fall rechtzeitig anmelden.

Große Spieleauswahl im Game World Shop

Ein klassisches Geschäft vor Ort ist auch in Zeiten des Internets noch etwas ganz besonderes. Schließlich kann man nur hier hautnah die Spiele durchsuchen und findet garantiert immer etwas Ansprechendes, was es online so nicht gegeben hätte. Der große Vorteil des Game World Shops ist derweil, dass es hier noch deutlich mehr gibt, als nur Computerspiele, Nintendo-Games und Konsolen-Klassiker. Bücher, Filme, Spielwaren, Technik und Trading Cards aller Art erweitern das Angebot des Geschäfts. Der Laden ist gar so besonders, dass sich selbst Spiele für die PlayStation 1 kaufen lassen. NFL Game Day, Need for Speed Porsche oder GTA Mission Pack #1: London 1969 sind nur drei Beispiele, für die man die alte Konsole noch einmal aus dem Keller holen sollte.

Bibliothek richtet sich an alle Generationen

Generationsübergreifend geht es in der Stadtbibliothek Göppingen um das Thema Gaming. Bei den regelmäßigen Themenveranstaltungen sind alle Besucher herzlich eingeladen, um sich zu bilden und miteinander auszutauschen. Dabei kann es zum Teil um ganz gewöhnliche Browser-Spiele gehen. Ein Beispiel hierfür ist Raid auf dem PC, wo Spieler in epischen Schlachten gegeneinander antreten. Auch aufgrund von über einer Million Personalisierungsoptionen handelt es sich um eines der beliebtesten Browser-Games. Jüngst wurde auch eine Informationsveranstaltung zur Virtual Reality angeboten. Dabei können Besucher etwa mit VR-Brillen die neuesten Anwendungen ausprobieren und sich selbst ein Bild der Technologie machen. Sobald die Veranstaltung vorbei ist, gibt es außerdem noch Millionen Bücher, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Darunter befinden sich natürlich auch einige, die sich mit Spielen, dem Computer und dessen Technik befassen.

Göppingen als Zentrum der deutschen Gaming-Welt. Was nur wenige wissen, ist, dass das in Baden-Württemberg längst zum Alltag geworden ist. Dank der vielseitigen Möglichkeiten sind hier eingefleischte Gamer genauso richtig aufgehoben wie all diejenigen, die sich einfach nur über ein aktuell beliebtes Spiel informieren möchten. Dank Stauferland-LAN, Game World Shop und der Stadtbibliothek sind allerorts unterhaltsame Optionen vorhanden.

Fotos Quelle: Pexels

 

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/102611/

Kommentar verfassen