„Ehrenamt macht Schule“ – rund um gelungenes Sommerfest des Landesverbandes der Schulfördervereine e.V. (LSFV BW)

Unter dem Motto „Ehrenamt mach Schule“ veranstaltete der Landesverband der baden-württembergischen Schulfördervereine vergangenen Mittwoch erstmals sein Sommerfest in der Alten Scheuer in Stuttgart-Degerloch. Neben zahlreichen in den Schulfördervereinen engagierten Ehrenamtlichen besuchten auch Landtagsabgeordnete, Kreis-, Regional- und Stadträte das Fest und fanden Gelegenheit, sich in lockerer Atmosphäre über das ehrenamtliche Engagement an den baden-württembergischen Schulen auszutauschen. Das Grußwort hielt Staatssekretär im Kultusministerium Volker Schebesta, der den vielen Ehrenamtlichen im Namen der Landesregierung für ihr außergewöhnliches Engagement dankte.

Das Sommerfest war gleichsam der Auftakt einer Wanderausstellung, die sich dem Thema „Ehrenamt macht Schule“ widmet. Die renommierte Stuttgarter Fotografin Venera Redzepi besuchte einige Schulfördervereine im ganzen Land, um das Engagement der Ehrenamtlichen fotografisch in das rechte Licht zu rücken. Ihre ausdrucksstarken Bilder wurden auf dem Sommerfest erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Venera Redzepis Bilder werden danach in Form einer Wanderausstellung in ausgewählten baden-württembergischen Kommunen gezeigt werden.

„Ich freue mich über das große Interesse unserer Mitglieder, Politik und Verwaltung, das unserem Sommerfest und vor allem dem Engagement der vielen Ehrenamtlichen zuteil wird.“, so Hannah Ehrlich, die Geschäftsführerin des Landesverbandes der Schulfördervereine Baden-Württemberg. „Doch das Ehrenamt benötigt auch Unterstützung: aus der Gesellschaft, der Wirtschaft, der Verwaltung und der Politik. Das ehrenamtliche Engagement blüht nur, wenn es die Unterstützung dieser Akteure genießt: sei dies die Anerkennung unseres Engagement in der Öffentlichkeit, das Sponsoring von Projekten durch engagierte Unternehmen, kurze Wege in der Verwaltung, eine intelligente Gesetzgebung oder auch die Förderung durch die öffentliche Hand. All jene Rahmenbedingungen müssen stimmen, damit das Ehrenamt an den Schulen auch weiterhin wächst und gedeiht.“, gibt die Geschäftsführerin zu bedenken. Das Sommerfest soll vor allem auch ein Ort des Austausches dieser gesellschaftlichen Kräfte sein.

 

Zum Landesverband der Schulfördervereine:

Der Landesverband der Schulfördervereine Baden Württemberg e.V. wurde am 14.11.2003 als Dachorganisation der Schulfördervereine in Baden-Württemberg gegründet. Er vertritt heute über 1.300 Schulfördervereine mit etwa 180.000 Mitgliedern im Land. Zu seinen Aufgaben gehören vor allem die Stärkung und Professionalisierung des Ehrenamtes an den baden-württembergischen Schulen. Er bietet seinen Mitgliedern und Interessierten ein umfangreiches Angebot an Fortbildungen rund um das Vereinsmanagement, Gründungsberatungen, weitreichendes Informationsmaterial und vieles mehr. Vor allem aber ist er ein lebendiges Netzwerk der ehrenamtlich an den Schulen im Land Engagierten.

In Baden-Württemberg engagieren derzeit mehr als 180.000 Menschen ehrenamtlich in den zahlreichen Schulfördervereinen an den baden-württembergischen Schulen. Ihr Engagement ermöglicht eine einzigartige Vielfalt zusätzlicher Angebote an den Schulen, sowohl im Schulalltag als auch über den Alltag hinaus. Der LSFV BW will dieses ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder sichtbar machen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/filstalexpress/35417/

Kommentar verfassen