Staatssekretärin Elke Zimmer zeichnet die Stadt Göppingen mit der „Goldenen Wildbiene“ aus Göppingen beim Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ unter den zehn Preisträgern

Die Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr Elke Zimmer (GRÜNE) zeichnet am Montag, den 19. September 2022, die Stadt Göppingen mit dem Gewinnerschild der „Goldenen Wildbiene“ aus. Die Stadt Göppingen zählt zu den zehn Preisträgern im Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ des Verkehrsministeriums und wird für ihr herausragendes Engagement in der insektenfreundlichen Gestaltung von Grünflächen von der Staatssekretärin persönlich und vor Ort ausgezeichnet. Die Landtagsabgeordnete Ayla Cataltepe (GRÜNE) wird Frau Staatssekretärin Zimmer bei ihrem Besuch begleiten und bei der Enthüllung des Gewinnerschildes auf der Wettbewerbsfläche in der Wielandstraße (Ecke Holzheimer Straße) in Göppingen-Holzheim von  12 bis 13 Uhr ebenfalls anwesend sein.

Die Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Göppingen Cataltepe freut: „Die Stadt Göppingen stellt mit ihrem Einsatz für den Insekten- und Artenschutz ein Vorbild dar. Denn sie zeigt, wie Artenschutz und Mobilität auch gemeinsam gehen können. Der dramatische Rückgang heimischer Insekten geht uns alle an, denn sie halten unseren natürlichen ökologischen Kreislauf intakt. Sie bewahren damit das, was uns Menschen erhält. Ich freue mich daher sehr, dass dieses herausragende Engagement der Stadt Göppingen in der Umgestaltung einer Verkehrsinsel in eine Blühfläche mit dem Preis der Goldenen Wildbiene vom Ministerium für Verkehr gewürdigt wird und gratuliere herzlich zur Auszeichnung.“

Ergänzende Informationen:

Bereits zum vierten Mal fand der vom Verkehrsministerium im Jahr 2018 das erste Mal ausgerufene Wettbewerb für Landkreise, Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg statt. Ziel des Wettbewerbs ist es, Ökologie und Straßeninfrastruktur zu vereinen. Dabei muss die Grünfläche mit Saatgut von heimischen, vorwiegend mehrjährigen Pflanzen, die als insektenfreundlich gelten, bepflanz werden und es dürfen keine Pestizide zum Einsatz kommen.

PM Büro Ayla Cataltepe, MdL

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/filstalexpress/141269/

Kommentar verfassen