«

»

Beitrag drucken

Region – Fahrten im Rausch

Nach Alkohol- und Drogenfahrten war am Montag und Dienstag für fünf Autofahrer die Fahrt beendet.

Die Polizei kontrollierte in Eislingen eine 40-jährige Autofahrerin. Die Beamten stoppten die Frau gegen 10.30 Uhr in der Stuttgarter Straße. Bei der Kontrolle kam der Verdacht auf, dass die Peugeot-Fahrerin Drogen genommen hatte. Ein Test bestätigte den Verdacht. In einem Krankenhaus nahm ein Arzt Blut ab.

Deutlich zu viel getrunken hatte ein Mercedes-Fahrer in Uhingen. Eine Polizeistreife kontrollierte den 54-Jährigen gegen 16.45 Uhr in der Bleichereistraße. Er roch deutlich nach Alkohol. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Er war mit über drei Promille unterwegs. Der Mann gab eine Blutprobe ab. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Zeugen meldeten gegen 8.15 Uhr einen Mercedes auf der A8. Das Auto fuhr in Schlangenlinien. Eine Polizeistreife fahndete nach dem Fahrzeug. Die Beamten stellten das Fahrzeug fest, als es gerade auf den Parkplatz Scharenstetten einfuhr. Ein Alkoholtest zeigte, dass der 56-Jährige zu viel getrunken hatte. Ein Arzt nahm im Krankenhaus Blut. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher.

Eine 67-Jährige fuhr gegen 21 Uhr auf der B312 zwischen Riedlingen und Daugendorf. Sie hatte zu viel Alkohol getrunken und verlor die Kontrolle über ihren Opel. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn. Im Grünstreifen kam das Fahrzeug zum Stehen. Ein Zeuge teilte den Unfall mit. Bei der Unfallaufnahme rochen die Beamten Alkohol bei der Fahrerin. Sie musste eine Blutprobe abgeben. Der Opel war nicht mehr Fahrbereit und wurde abgeschleppt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 3.000 Euro.

Nach einem Streit setzte sich ein 45-Jähriger alkoholisiert in sein Auto und fuhr los. Zeugen meldeten den Vorfall der Polizei. Eine Polizeistreife stellte am Dienstag gegen 1 Uhr den BMW-Fahrer bei Schelklingen fest. Er stand mit seinem Auto zwischen Hütten und Justingen. Zuvor war er in einem Schneehaufen gelandet. Sein Auto sprang nicht mehr an. Nach einem positiven Alkoholtest brachten die Beamten den Mann in ein Krankenhaus. Dort gab er eine Blutprobe ab.

Wer unter Alkohol- und Drogeneinfluss fährt, beeinträchtigt die Sicherheit des Straßenverkehrs. Die Wahrnehmung und Aufmerksamkeit sind eingeschränkt. Dadurch erhöht sich die Gefahr, einen Unfall zu verursachen extrem. Bei vielen schweren Verkehrsunfällen sind Alkohol und Drogen im Spiel. Die Polizei führt deswegen intensiv Verkehrskontrollen durch.

 

PM  Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/85525/

Kommentar verfassen