«

»

Beitrag drucken

Göppingen/Zell/Aichelberg – Einbrecher unterwegs

Am Wochenende waren Unbekannte in Göppingen und Umgebung zu Gange.

Am vergangenen Wochenende verschaffte sich ein Einbrecher in Göppingen Zutritt zu einem Gebäude. In der Freihofstraße brach er eine Tür auf. Im Innern verschaffte er sich Zutritt zu weiteren Räumen. Auf der Suche nach Brauchbarem fand er Geld. Das machte er zu seiner Beute und flüchtete unerkannt. Zwischen Sonntag und Montag gelangte ein Unbekannter in eine Kapelle in der Faurndauer Straße. Die Tür zur Sakristei öffnete er gewaltsam. In der Kapelle und Sakristei wurden Schränke und Schubladen durchsucht. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Ein Sachschaden von mehreren hundert Euro blieb zurück. In Zell drangen Einbrecher am Wochenende in ein Vereinsheim ein. Mit brachialer Gewalt bogen sie Fenstergitter auseinander. Im Innern durchwühlten sie das Gebäude.

Weiterhin brachen sie eine Metalltüre auf und durchsuchten einen Lagerraum. Ohne Beute verschwanden die Unbekannten. Von Sonntag auf Montag gelangten Unbekannte in Aichelberg auf ein Gelände im Wasserbergweg. An einem Wohnwagen hebelten sie die Tür auf. Im Wohnwagen fanden sie nichts und suchten das Weite. Die Polizei sicherte die Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Hälfte der Einbrüche scheitern, weiß die Polizei. Der Fall zeigt, dass man sich gegen Einbruch schützen kann. Wie das geht, darüber informieren bei den Polizeidienststellen im Land Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Für die Menschen in Göppingen und Umgebung ist diese unter 0731/188-1444 zu erreichen. Sie informiert kostenlos, unabhängig, produktneutral und Kompetent, welche Sicherungen am Haus sinnvoll sind. Ergänzend bietet die Polizei Tipps unter www.k-einbruch.de.

 

PM  Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/85522/

Kommentar verfassen