«

»

Beitrag drucken

Heiningen – Eine Autofahrerin übersah am Samstagmorgen in Heiningen einen Motorroller

Die 24-Jährige fuhr gegen 6.45 in der Eschenbacher Straße. An der Einmündung zur Bahnhofstraße hielt sie an.

Beim Anfahren übersah die Autofahrerin aber den vorfahrtsberechtigten Roller. Um einen Aufprall zu verhindern, sprang die Fahrerin des Motorrollers von ihrem Zweirad. Dank Helm und Schutzkleidung kam die 28-Jährige mit leichten Verletzungen davon. Am Roller war das Licht nicht eingeschaltet. Die blendende Sonne sorgte ebenfalls für eine Sichtbeeinträchtigung.

Tipps der Polizei:

Motorbetriebene Zweiräder müssen auch am Tag das Licht eingeschaltet haben. Mit gutem Grund, denn Kleinkrafträder und Motorräder können leicht übersehen werden. Auch wenn die Sonne scheint.

Die intensive Sonne hat ihre Tücken. Achten Sie als Autofahrer auf die richtige Sitzposition und den richtigen Einsatz der Sonnenblende.

Schlechte Sicht erfordert eine entsprechend angepasste Geschwindigkeit. Wer einen Streckenabschnitt nicht überblickt, muss anhalten. Eine Sekunde ohne Sicht bei Tempo 30 bedeutet zwei Autolängen Blindflug!

 

PM  Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/76266/

Kommentar verfassen