«

»

Beitrag drucken

Göppingen – Frau im Treppenhaus überfallen

Eine gehhinderte 68-jährige Frau wurde am Dienstag im Hausflur eines Hochhauses in der Bleichstraße von zwei Männern überfallen.

Dabei wurde die Frau leicht verletzt. Zwei Männer im Alter von 30 Jahre folgten gegen 13.20 Uhr unbemerkt der 68-jährigen gebrechlichen Frau, die mit einem Rollator unterwegs war, in das Treppenhaus. Nachdem sie die Zugangstür zum Hochhaus betrat wurde sie im Flur wortlos zu Boden gestoßen und dabei ihre grüne geblümte Stofftasche, in der sich der Geldbeutel befand, entrissen. Die überfallene Frau konnte sich nicht selbständig erheben und wurde 10 Minuten später von einer Nachbarin gefunden, die über Notruf die Polizei verständigte. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit sechs Polizeistreifen verlief erfolglos. Die beiden südländisch aussehenden Räuber sind zirka 30 Jahre alt. Einer ist 1,90 Meter groß und wurde als gepflegte Erscheinung beschrieben. Er hat dunkles Haar und war seitlich rasiert. Zu seiner dunklen Hose trug er ein blau/weiß kariertes Hemd. Der zweite Räuber ist deutlich kleiner und war mit einer dreiviertel langen Hose bekleidet. Die Kriminalpolizei in Göppingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Da die Frau nach ersten Ermittlungen zuvor sicher von den Räubern beobachtet wurde, hoffen die Ermittler auf Zeugenhinweise, die rund um die Bleichstraße verdächtige Personen bemerkt haben. Telefon 07161/63-2360.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/53726/

Kommentar verfassen