Johanniter feiern 10 Jahre Rettungswache in Reichenbach

Rettungswache öffnet ihre Türen / Feierlichkeiten mit Ehrengästen und Bevölkerung

2016_JubiläumRW_LuftaufnahmeFestSeit zehn Jahren gibt es die Johanniter-Rettungswache in Reichenbach im Täle. Das feierten die Johanniter am vergangenen Wochenende mit einem großen Wachenfest und Tag der offenen Tür. Zahlreiche Ehrengäste nahmen die Einladung gerne an und blickten in ihren Ansprachen auf die letzten zehn Jahre zurück. Zunächst lobte  Johanniter-Regionalvorstand Friedrich Krebs in seiner Rede das Engagement und die Einsatzbereitschaft seiner MitarbeiterInnen in der Wache. Johanniter-Regionalpfarrer Arno Konrad stellte seine Gedanken unter den Wochenspruch von Paulus „Einer trage des anderen Last“. Dieser Bibelvers unterstreiche besonders gut, welche Werte in der heutigen Zeit und in unserer Gesellschaft unabdingbar seien: Die Bereitschaft, anderen zu helfen sowie einander zu vertrauen und zu unterstützen. Diese Werte vertrete die Rettungswache der Johanniter tagtäglich im Dienst am Menschen. Johanniter-Landesvorstand Moritz Knappertsbusch umriss die Entwicklung der Rettungswache: Vor zwölf Jahren in Containern gestartet, zog man vor zehn Jahren in die neu gebaute Wache, die es den Johannitern ermöglicht, eine optimale Notfallversorgung zu gewährleisten. „Ein echter Glücksfall“ für den Ort und die gesamte Region sei die Johanniter-Rettungswache „direkt vor der Haustür“, betonte Klothilde Maier-Brandt, die Ortsvorsteherin von Reichenbach in ihrer Ansprache.

Nach dem offiziellen Teil feierten die Johanniter und die Reichenbacher Bevölkerung gemeinsam das Jubiläum. Der Wettergott meinte es gut mit den Veranstaltern und so stand dem gemütlichen Beisammensein unter freiem Himmel nichts im Wege. Der Musikverein Reichenbach sorgte für die musikalische Umrahmung. Die kleinen Gäste konnten sich in der Hüpfburg austoben und wer mutig genug war, durfte sich das Geschehen aus der Feuerwehrdrehleiter von ganz oben ansehen. Zu Besuch waren auch die Vierbeiner der Johanniter-Rettungshundestaffel, die eindrucksvoll ihr Können unter Beweis stellten.

Info: Am 12.05.2006 nahm die Johanniter-Rettungswache in Reichenbach i.T. ihren Betrieb auf. Seitdem arbeiten haupt- und ehrenamtliche Rettungssanitäter und –assistenten der Johanniter dort eng zusammen, um in Not geratenen Menschen zu helfen. Im Jubiläumsjahr besteht das Team aktuell aus 22 MitarbeiterInnen. Ein FSJler unterstützt das Team.

Im Jahr 2015 wurden 2.368 Patienten im Krankentransport gefahren. Zu Notfalleinsätzen wurden die Johanniter im vergangenen Jahr insgesamt 1.415 Mal gerufen. Für die Einsätze stehen 1 Krankentransportwagen („KTW“) sowie ein Rettungswachen („RTW“) bereit. Rettungswachenleiter ist Jens Hagemann, der seit zehn Jahren das Team leitet.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/31226/

Kommentar verfassen